Stadt

Málaga, Spanien

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Index
Málaga, Spanien
+ großer Flughafen, preiswerte Hotels, sehr lebendig, relativ preiswert, sehr schöne Altstadt, sicher, viele Sehenswürdigkeiten, Nachtleben
– heiß im Sommer, kein schöner Strand, keine kostenlosen Parkplätze

Die spanische Küstenstadt Málaga wurde schon 900 vor Christus von den Phönizier gegründet, danach kamen Araber, Westgoten, Römer, Griechen und Karthager. Die Touristen sind jetzt wohl erst einmal die letzten Invasoren. Ich hatte den Ort im April 2011 fünf Tage und im April 2016 einen Tag lang besucht und als als Startpunkt zur eine Mietwagenrundreise entlang der Costa del Sol und in das andalusische Hinterland genutzt. Ich hoffe die Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Spanien liegt südwestlich in Europa, im Norden grenzt das Land an Frankreich, im Westen an Portugal. Die Stadt Málaga liegt in Andalusien im Süden des Landes direkt am Mittelmeer.

Flughafen

Flughafen Málaga, AGP, Spanien, AnzeigetafelDer internationale Flughafen Málaga mit dem Airport Code AGP ist groß und nennt sich zu Recht auch noch Málaga Costa del Sol Airport. Die meisten Urlauber steigen vom Flugzeug gleich in den Mietwagen um und fahren zum Urlaubsort an der Küste. Ich hatte den Aeropuerto im April 2011 und 2016 genutzt und hier auch gleich einen Mietwagen übernommen. Die Restaurants und Geschäfte haben überhöhte Preise und man sollte sie lieber nicht nutzen. Das WLAN ist werbefinanziert aber immerhin kostenlos, hier der komplette Flughafen Málaga Bericht.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Anreise Auto

Die Strecke mit dem Auto von Berlin, Deutschland wäre 2835 Kilometer lang, würde 28 Stunden und 30 Minuten dauern und 110,10 € an Maut kosten. Die Maut beträgt in Frankreich 70,– € und in Spanien 40,10 €. Die weiteren Kosten richten sich nach dem Fahrzeug, ein Mittelklassewagen kostet circa 0,40 € pro Kilometer, somit wären es 1134,– € für die einfache Strecke, gesamte Kosten dann noch zusätzlich einer Hotelübernachtung, circa 100,– €. Die Hin und Rückreise würde somit 2688,20 € kosten.

Währung

Euro €, oft kann man mit der girocard Karte oder der Kreditkarte bezahlen.

Sprache

Spanisch, Englisch wird teilweise verstanden. Hallo heißt Hola, wobei nur Ola ausgesprochen wird, und Danke heißt gracias mit diesen beiden Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache.

Hotel: Ibis Málaga Avenida Velázquez

Ibis Málaga Avenida Velázquez, FrühstücksraumEnde April 2011 hatte ich fünf Nächte in diesem 2 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die etwas abseits vom Zentrum in Málaga übernachten möchten und einen Mietwagen haben. Die Fahrt ins Zentrum geht mit der Metro / U–Bahn ohne Parkplatzsorgen, hier der komplette Ibis Málaga Avenida Velázquez Bericht.

Sehenswürdigkeiten

In fünf Tagen hatte ich die folgenden Sehenswürdigkeiten erlebt, wer aber etwas mehr Zeit hat sollte vielleicht eine Woche für die gesamte Stadt einplanen. Man kann im Zentrum fast alles zu Fuß erreichen und kommt so locker auf gut 10 Kilometer pro Tag.

Gibralfaro

Málaga, Spanien, Aussichtspunkt vor dem Gibralfaro
Aussichtspunkt vor dem Gibralfaro

Die erste Sehenswürdigkeit die man sich ansehen sollte ist der Gibralfaro, der sich auf dem Berg östlich der Stadt befindet. Ich bin mit dem Mietwagen die kleine Straße dort hoch gefahren und konnte ein paar hundert Meter vorher kostenlos parken, Vorsicht nicht direkt im Wohngebiet, da ist Parken verboten. Wenn man Richtung der alten Burg geht kommt man zuerst an einen Aussichtspunkt vorbei wo man z.B. diesen schönen Blick auf den Hafen und die gesamte Stadt hat. Eine gute Alternative zum Mietwagen ist der Bus Linie 35 der vom Zentrum, Alameda Principal (Larios) bis zum Castillo fährt.

Málaga, Spanien, Gibralfaro
Gibralfaro

Die Festung ist von den Mauern her gut erhalten, die Gebäude im Inneren der Anlage sind natürlich nicht mehr alle erhalten, sehr gut hat mir das kleine Museum, Centro de Interpretación, gefallen. Es findet sich eine Ausstellung zur Militärgeschichte, Seefahrt, Modell der Burganlage und Informationen zur Stadtgeschichte. Der Eintritt kostet zusammen mit dem Alcazaba 3,45 € geöffnet ist von Dienstag bis Sonntag 9:30 bis 20:00 im Sommer und 8:30 bis 19:00 im Winter.

Alcazaba

Dieser Festungspalast liegt im Tal direkt vor dem Gibralfaro, ist aber nicht direkt durch diesen zu erreichen. Der Fußweg führt außen herum. Der Eingang zum Alcazaba findet sich in der Stadt beim Teatro Romano. Hier sieht man einen gut erhaltenen Palast im maurischen Stil mit vielen kleinen Innenhöfen und sehr gepflegten Gartenanlagen. Preis und Eintritt, siehe Gibralfaro.

Kathedrale

Málaga, Spanien, Kathedrale, Catedral de la Encarnación
Kathedrale, Catedral de la Encarnación

Die Kathedrale, Catedral de la Encarnación, steht eingezwängt von den umliegenden Häusern in der Altstadt. Sie wurde sehr aufwendig gestaltet und wird abends auch wunderschön beleuchtet. Die Besonderheiten sind z.B. das die Kirche über eine Moschee erbaut wurde und das es nur einen Turm gibt, obwohl zwei geplant waren. Der Grund für den Baumangel war schlicht Geldmangel, deshalb hat die Kirche den Spitznamen La Manquita, kleine einarmige Dame. Es empfiehlt sich einmal um das gesamte Gebäude zu gehen, auf einer Seite findet sich ein schöner großer Platz mit vielen Cafés. Der Eintritt kostet 5,– € geöffnet ist von 10:00 bis 18:45 Sonntag geschlossen.

Geburtshaus von Picasso

Der wohl bekannteste Sohn der Stadt dürfte Pablo Ruiz Picasso sein. Das Geburtshaus befindet sich im nördlichen Altstadtkern, eine große Sehenswürdigkeit ist es nicht. Das Gebäude sieht schlicht und einfach aus. Es gibt eine Ausstellung in dem Gebäude, der Eintrittspreis ist mit 1,– € gering. geöffnet ist von 10:00 bis 20:00

Picasso Museum

Málaga, Spanien, Picasso Museum
Picasso Museum

Das Picasso Museum ist von außen unscheinbar in einem schönen alten Gebäude untergebracht. Die Altstadtgassen in der Umgebung haben viele kleine Shops und Cafés die trotz der Touristengegend normale Preise haben. Das Museum habe ich nicht besucht. Es gibt zwei Ausstellungen, der Eintritt kostet 8,– € geöffnet von 10:00 bis 20:00.
http://www.museopicassomalaga.org

Kirche R.P. Tiburcio Arnaiz S.J.

Málaga, Spanien, Kirche R.P. Tiburcio Arnaiz S.J. in der Altstadt
Kirche R.P. Tiburcio Arnaiz S.J. in der Altstadt

Diese Kirche hatte ich per Zufall in der Altstadt entdeckt, sie wurde so gut restauriert das sie aussieht wie ein Neubau, einfach erstaunlich!

Brauerei San Miguel

Die Brauerei San Miguel ist mit ihren Bieren weltweit bekannt. Ich kenne das „San Mig light“ aus Asien, es schmeckt gekühlt richtig gut und hat nur 100 Kalorien pro 330 ml Dose. Die Brauerei befindet sich in gehweite vom Flughafen und es werden von Montag bis Freitag Besichtigungen durchgeführt. Eine Anmeldung ist erforderlich, ich hatte die Dame von der Rezeption vom Ibis Hotel gebeten für mich anzurufen, da meine Sprachkenntisse extrem gering sind. Eine Führung fand an dem Tag leider nicht statt, da sich keine Gruppe angemeldet hat mit der man hätte mitgehen können. Die Anmeldung kann ab 10:00 telefonisch unter +34 952 177 107 gemacht werden.
http://www.mahou-sanmiguel.com

Küstenregion

Málaga, Spanien, Küstenregion östlich der Stadt
Küstenregion östlich der Stadt

Die Küstenregion östlich der Stadt ist mit Häusern zugebaut, das gilt natürlich auch für den Bereich westlich der Stadt. Ich finde die Atmosphäre wurde durch die starke Bebauung zerstört, in meinen Augen ist es kein schöner Anblick. Die kleinen Strände an der Steilküste haben dunkelgrauen Sand oder Kieselsteine.

Hafen

Málaga, Spanien, Santisima Trinidad Nachbau im Hafen
Santisima Trinidad Nachbau im Hafen

Die Stadt hat einen relativ großen Hafen, man findet eine moderne aber dennoch schön gestaltete Promenade. Am Kai lag der Nachbau der Santisima Trinidad, das Schiff ist von Montag bis Freitag 11:00 bis 20:00 zu besichtigen, der Eintritt beträgt 4,– €. Mit einem anderen kleinen Boot kann man eine Hafenrundfahrt machen, die Fahrt dauert eine Stunde und findet um 13:30 und 17:30 statt. Der Preis betrug 8,– €, dieses Ausflugsboot befindet sich ebenfall an diesem Kai.

Markthalle

Die alte Markthalle wurde erst vor kurzem restauriert, der Eingang hat eine arabische Architektur und diese Halle sollte man auf jeden Fall besuchen, eine schöne Atmosphäre. Geöffnet ist von früh morgens bis zum Nachmittag.

Feria

Das Stadtfest findet jedes Jahr im August statt, es wird zum Gedenken an die Eroberung der Stadt durch die katholischen Monarchen Isabella I von Kastillien und Ferdinand II von Aragon im Jahr 1487 veranstaltet. Neben Feuerwerk, Umzügen, Buden u.s.w. wird man auch einige Frauen in Flamenco Kleidern sehen können.

Museo Automovilístico de Málaga

Málaga, Museo Automovilístico de Málaga, Spanien, Helicron 2Das Museo Automovilístico de Málaga zeigt Fahrzeuge in Verbindung mit Mode bekannter Haute Couture Designer, diese Kombination in einem eleganten historischen Gebäude ist vielleicht nicht einmalig aber innovativ. Die Ausstellung mit über 100 Fahrzeugen zu jeder Epoche, auch seltsame Wagen wie diesen Helicron 2 aus Frankreich Baujahr 1932, ist sehenwert. Ich hatte im April 2016 einen Rundgang gemacht und hoffe meine Tipps und Hinweise sind hilfreich bei der Planung, hier der komplette Museo Automovilístico de Málaga Bericht.

Shopping

Málaga, Spanien, Flamenco Kleider Shop in der Altstadt
Flamenco Kleider Shop in der Altstadt

Im Zentrum der Altstadt finden sich sehr viele kleine Geschäfte, die auch besonderes wie diese Flamenco Kleider anbieten. Ein schönes Shopping / Outlet Center außerhalb der Stadt nennt sich Plaza Major, hier finden sich die üblichen Ketten wie Nike Factory Store, H & M, C & A u.s.w. Es gibt auch ein IMAX Kino und diverse Restaurants und Fast Food Läden, das alles in einer sehr schönen und offen gestalteten Anlage. Man erreicht dieses Center auf der N340 Richtung Torremolinos oder auch mit der Bahn.
http://www.plazamayor.es

Einkaufen

Das Einkaufen von Getränken und Essen für den Tag geht am einfachsten in modernen Supermärkten. Der Carrefour Markt hatte ein riesiges Angebot zu günstigen Preisen. Die Bezahlung war auch mit Kreditkarte möglich und nicht umständlich mit Bargeld. Die Lidl Kette ist mit vielen Filialen in der Region vertreten, die Preise sind dort besser als bei ALDI, hier ein Überblick der Preise im Supermarkt im April 2011.

 Preis €
Baguette groß 0,32
Salami 200 Gramm 1,00
4 Joghurt 125 Gramm 1,00
1 Joghurt 500 Gramm 0,69
1,25 Liter Mineralwasser 0,40

Die Preise für Obst, Wurst und Käse waren etwas niedriger als in Deutschland.
http://www.carrefour.es http://www.lidl.es http://www.aldi.es

Essen

Die spanische Küche hat natürlich eine Menge Leckeres zu bieten, leider sind die Preise in den Restaurants ziemlich hoch. Wer kostengünstig essen möchte kann auf diverse Fast Food Ketten zurückgreifen. Eine Spezialität aus Andalusien sind Tortas de Aceite, es sind flache runde kleine Backwaren die wie Pizza ohne Belag ausehen. Sie werden mit Olivenöl hergestellt und durch den Zucker auf dem „Kuchen“ entsteht eine eigenartiger Geschmacksmix. Probieren!

Nachtleben

Málaga, Spanien, Marqués de Larios
Marqués de Larios

Das Nachtleben ist sehr leicht zu entdecken, ich würde empfehlen in der Marqués de Larios zu beginnen, diese Einkaufsstraße bieten selbst keine Bars oder Cafés aber von hier geht es rechts in das Gebiet rund um die Kathedrale und links Richtung Markthalle, hier finden sich sehr viele Bars und Kneipen.

Taxis

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache habe ich sie nicht genutzt.

Bus

Eine Busfahrt kostet nur 1,20 €, das Ticket gibt es gegen Bargeld, am besten passend, direkt beim Fahrer.

Metro / U–Bahn

Metro, Málaga, Spanien, Station El Perchel Linie 1 Rot und Linie 2 BlauDie Metro de Málaga ist eine moderne U–Bahn die bei meinem Besuch im April 2011 noch im Bau war, nur 5 Jahre später konnte ich einen Teil der Strecke nutzen. Es gab im Jahr 2016 17 Stationen und zwei Linien, eine Erweiterung ist geplant und gebaut. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom April 2016 sind hilfreich bei der Nutzung dieses Nahverkehrssystems, hier der komplette Metro de Málaga Bericht.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist in der Stadt nicht zu empfehlen, da es kaum kostenlose Parkplätze gibt. Die Preise für Tiefgaragen werden in Minuten ohne Umsatzsteuer angegeben, so kostet z.B. eine Minute 0,0476 € wenn man bis zu 30 Minuten parkt. Das sind für die halbe Stunde 1,42 € (1,67 € inklusive Umsatzsteuer). Wenn die Parkzeit bis zu einer Stunde beträgt sind es 0,055 € / Minute, eine Stunde also 3,30 € (3,89 € inklusive Umsatzsteuer). Die Autobahnen rund um die Stadt sind alle Mautfrei.

Elektrofahrzeuge Mietwagen

Die Elektrofahrzeuge gibt es auch als Mietwagen, Europcar Spanien hatte im Herbst 2015 exklusiv an der Station RENFE Hauptbahnhof ein Angebot mit Nissan Leaf für nur 37,– € am Tag inklusive Versicherung. Der Wagen hat eine Reichweite von 145 Kilometern und darf auch in die historischen Viertel der Stadt fahren, die kostenlose Aufladung an Zem2All Stationen dauert 30 Minuten. Die Website electromaps zeigt in ganz Spanien Ladestationen an.
http://www.europcar.es http://www.electromaps.com

Wetter

Ende April 2011 hatte ich etwas Pech mit dem Wetter, es war kühler als zu dieser Zeit üblich und es hatte auch teilweise ausgiebig geregnet. Die Tage mit Sonne waren dann sehr angenehm mit 20 bis 24 Grad. Empfehlenswerter ist es wohl ab Mitte Mai bis zum Sommeranfang und im Herbst. Im Sommer wird es in dieser Region sehr heiß.

Leute

Die Spanier sind sehr nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken, die kleine Parkanlagen zwischen dem Hafen und der Altstadt tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Sicherheit

Die Stadt ist sicher, wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Ich konnte keine Sicherheitsprobleme oder aggressive Bettler entdecken.

Preise allgemein und senken

Die Preise sind vielleicht etwas günstiger als in Deutschland, ein kleines Bier in einer Kneipe kostet 1,25 bis 1,50 €.

Tageszeitungen

Die Stadt hat einige lokale und überregionale spansichsprachige Tageszeitungen bei denen man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann, hier ein Überblick.

ABChttp://www.abc.es El País http://www.elpais.com  Sur http://www.sur.es
ADN http://www.adn.es  Málaga hoy http://www.malagahoy.es
Cinco Días http://www.cincodias.com Marcahttp://www.marca.com   

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

88,9 FMBeachgrooves Radiohttp://beachgrooves.com 91,4 FM loca FMhttp://www.locafm.com 94,5 FM Maxima FMhttp://www.maxima.fm
89,4 FMCadena Cienhttp://www.cadena100.es 91,7 FM La Megahttp://www.lamegacostadelsol.com 105,8 FM Canal Fiestahttp://www.canalsur.es
90,1 FM Kiss FM http://www.kissfm.es 92,8 FM Radio Planetahttp://www.radioplaneta.com    

Internet Cafés

Ich hatte kein Internet Café in der Stadt gesehen, im Ibis Hotel konnte ich aber kurz den PC mit Internetzugang nutzen.

Mobiltelefon: simyo Deutschland

simyo prepaid SIM Karte UMTSDie prepaid SIM Karte von simyo Deutschland eignet sich hervorragend um in Spanien erreichbar zu sein. Die Roaminggebühren sind sehr niedrig, so sind eingehende Anrufe kostenlos, abgehende Gespräche in die EU/Schweiz kosten 0,09 € pro Minute, eine SMS in die EU/Schweiz kostet 0,07 € und auch mobiles Internet ist mit 0,23 € pro MB preiswert. Diese Angaben sind von 2015, man erhält immer eine SMS mit den aktuellen Tarifen, hier der komplette simyo Deutschland Bericht.

Mobiltelefon: simyo Spanien

simyo, Spanien, SIM KarteDie simyo España prepaid SIM Karte ist ein wirklicher Geheimtipp für alle die einen Wohnsitz in Spanien haben. Der Anbieter hat das beste Gesamtpaket im prepaid Bereich und trotz der geringen Werbung gab es im Jahr 2015 schon 600 000 Kunden die preiswert telefonieren, SMS, MMS und das mobile Internet nutzen. Der virtuelle Mobilfunkbetreiber hat keine Läden vor Ort und gibt die Einsparungen mit niedrigen Preisen an den Kunden weiter, hier der komplette simyo Spanien Bericht.

Ausflug Ronda

Ronda, Spanien, Puente NuevoDer Ort Ronda ist mit auf der UNESCO Weltkulturerbe Liste, somit kann man schon blind sagen, ein Besuch ist Pflicht! Das kann ich nur bestätigen, im Mai 2011 habe ich den wunderschönen Ort besucht und war nicht nur von der Brücke beeindruckt. Das geht natürlich vielen Menschen so und Busreiseunternehmen bringen die Massen in den kleinen Ort. Es war zwar voll aber noch nicht überfüllt, wenn möglich ist ein Besuch in der Woche anzuraten. Ich hoffe meine Tipps sind hilfreich und machen Lust auf einen Ausflug, hier der komplette Ronda Bericht.

Reiseführer

Einen Reiseführer von Vista Point Andalusien hatte ich auf ebay™ für nur 3,98 € inklusive Versand gekauft. Das Buch ist im praktischen Format 10,5 cm × 21 cm und beschreibt die gesamte Region auf 96 Seiten völlig ausreichend. Die Straßenkarte im Anhang ist ausklappbar, leider fehlen die Nummern der Landstraßen und Autobahnen.
https://www.ullmannmedien.com/vistapoint/

Touristen Information

Die Touristen Information in der Stadt zwischen Altstadt und Hafen war von der Einrichtung spärlich, es gab aber einen Audio Guide für den iPod gratis, den üblichen Stadtplan und sonstige Infos direkt von zwei Mitarbeitern.
Plaza de la Marina, 11
Telefon +34 951 926 020
e–mail info@malagaturismo.com

Internet

http://www.malagaturismo.com

Fazit

Die Stadt hat mich angenehm überrascht, sie ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung und bietet selbst auch einiges an Sehenswürdigkeiten. Ich war 5 Tage dort und die Zeit reichte gar nicht aus. Die Übernachtungskosten sind Dank Ibis und Etap Hotels sehr preiswert, ich kann diese Stadt auf jeden Fall empfehlen!