Stadt

Salamanca, Spanien

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Index
Salamanca, Spanien
+ Kathedrale, Kloster, Hauptplatz, Hotels, Altstadt, Mietwagenanreise, gute Tourismusinformation
– nichts

Die Stadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und hat den schönsten Plaza Mayor in Spanien, das Wahrzeichen dürften aber trotzdem die Kathedralen mit den Türmen sein, die dominieren die wunderschöne Altstadt. Das Kolster hat wunderschöne Kreuzgänge und ebenfalls eine riesige Kirche, wenn man beides an einem Tag besucht ist man überwältigt. Ich hatte diese wunderschöne Stadt im Spätherbst 2016 besucht und schon die Anreise mit dem Mietwagen ist eine Reise wert, hier ein paar Tipps und Hinweise.

Informationen

Die offizielle Website der Stadt ist auch auf Deutsch verfügbar man bekommt einen guten Eindruck vom dem was einen vor Ort erwartet. Einen Reiseführer braucht man sich nicht zu kaufen, hier sind alle notwendigen Informationen zu finden.

Lage

Spanien liegt südwestlich in Europa, im Norden grenzt das Land an Frankreich, im Westen an Portugal. Der Ort Salamanca liegt im Landesinneren circa 200 Kilometer westlich von Madrid.

Anreise Auto

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen, ich empfehle einen gut 40 Kilometer langen Umweg zu machen dann erspart man sich das teure Autobahnmautstück mit dem Tunnel nordwestlich von Madrid. Ich hatte in mein Navigationsgerät als Zwischenstopp San Martín de Valdeiglesias eingegeben, dort befindet sich der Stausee San Juan. Die Route geht dann weiter über Ávila de los Caballeros, bis dahin fährt man auf wunderschönen Landstraßen. Die restlichen gut 100 Kilometer führen auf der mautfreien Autobahn wo man den Geschwindigkeitsregler auf 100 km/h stellt und die Landschaft genießen kann.

Hotel

IBB Recoletos Coco Salamanca Salamanca, Spanien, Zimmer 315 mit Doppelbett, Fenster, Sessel, Telefon und zwei WandleuchtenDie Stadt ist auf Touristen eingerichtet, es gibt sehr viele Hotels, empfehlenswert ist das ibis Hotel der Accor Kette, das dürfte als Stadthotel völlig ausreichen. Ich hatte ein besonderes Angebot für das 4 Sterne Hotel IBB Recoletos Coco Salamanca bekommen , diese Herberge bietet gemütliche und moderne Zimmer in einem erst 2002 erbauten und 2014 renovierten Gebäude. Die Lage im Norden von Salamanca ist ideal für die Anreise mit dem Mietwagen, ein Schwimmbecken sorgt im Sommer für Abkühlung. Ich hatte im Oktober 2016 hier nur zwei Nächte verbracht und hoffe meine Tipps zum Hotel sind hilfreich, hier der komplette IBB Recoletos Coco Salamanca Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Der Ort hat für seine Größe sehr viele Sehenswürdigkeiten, die man auf einem Rundweg zu Fuß erkunden kann. Den kleinen Stadtplan erhält man kostenlos bei der Touristeninformation im Ort. Ich hatte gar nicht alle Sehenswürdigkeiten eingeplant, es wäre mir einfach zu viel geworden.

Salamanca

Salamanca, Spanien, Wahrzeichen der Stadt die Kathedralen und der Turm
Wahrzeichen der Stadt die Kathedralen und der Turm

Die Umgebung von der Stadt ist eine Hochebene ohne Berge, mit kleinen Hügeln, Feldern und Wiesen, man könnte sagen es gibt nicht viel. Diese Anreise verstärkt den Eindruck der Stadt die auf einen Berg direkt an einem Fluss thront. Dieses Foto muss bestimmt jeder Tourist machen, es zeigt die Wahrzeichen der Stadt vom Ufer des Flusses.

Plaza Mayor

Salamanca, Spanien, Plaza Mayor der Hauptplatz
Plaza Mayor der Hauptplatz

Der Titel schönster Plaza Mayor in Spanien dürfte keine Übertreibung sein, mein Bild zeigt leider nur einen kleinen Abschnitt, der Platz war mit Buden vollgestellt, es gab dort alte und neue Bücher zu kaufen. Das ist zum Glück nur eine kurzzeitige Nutzung vom Platz, aber störte doch. Es gibt rings um den Platz Restaurants mit überhöhten Preisen und ein paar Geschäfte. Die Touristeninformation findet man automatisch wenn man die Gänge außen umher geht. Der Platz liegt im Zentrum der Stadt, nur zur Vollständigkeit extra erwähnt.

Fluss

Salamanca, Spanien, Rio Tormes
Rio Tormes

Der Fluss macht sich hier breit wie ein See und ist nicht schiffbar, man sieht das breite Band von einem Wasserfall auf dem Bild. Die Strömung scheint ausgereicht zu haben um eine Mühle anzutreiben. Das Mühlenmuseum befindet sich neben dem Casino des Tormes und gehört heute zu einem Hotel mit Restaurantterrasse die aber wie das kleine Museum nur im Sommer zugänglich ist. Man findet es direkt neben dem Automobilmuseum und kann es im Herbst auch auf einen kleinen Weg erkunden.

Muschelhaus

Salamanca, Spanien, Casa de las conchas
Casa de las conchas

Das Muschelhaus oder Casa de las Conchas hat eine schöne Fassade und am besten man sucht es nicht gezielt auf, dann ist die Überraschung größer. Das Gebäude findet man bei einem Bummel durch die Altstadt automatisch, falls nicht auf den Stadtplan sehen. Es wurde gerade renoviert und außer einen Innenhof gab es nichts zu sehen, die öffentliche Bibliothek ist frei zugänglich.

Convento San Esteban

Salamanca, Spanien, Convento San Esteban Innenhof
Convento San Esteban Innenhof

Das Kloster San Esteban beeindruckt mit einem wunderschönen Kreuzgang der gut 8 Meter hohe Decken und einer weitere Etage hat wie man auf dem Bild des Innenhofes gut erkennen kann. Die schöne Decke kann man bequem ansehen wenn man in einen der vielen Spiegel auf dem Fußboden sieht, eine nette Idee. Die dominikanischen Kirche ist bekannt weil hier Kolumbus die Unterstützung der katholischen Könige suchte. Der selbstgeführte Rundgang ist mit dem Informationsblatt sehr lehrreich, jeder Abschnitt wurde kurz und interessant beschrieben. Das Treppenhaus ist besonders zu erwähnen, man kann schon ein paar Minuten staunen. Das Museum in der ersten Etage hatte ein skuriles Gemälde man sieht San Pedro Martir mit einem Beil / Messer im Kopf und einen Dolch in der Brust seelenruhig stehend.

Salamanca, Spanien, Convento San Esteban Kirche
Convento San Esteban Kirche

Diesen Blick in die 27 Meter hohe, 84 Meter lange und 15,5 Meter breite Kirche bekommt man wenn man den Zugang in der ersten Etage neben dem Museum entdeckt hat. Der Bau begann im Jahr 1524 und wurde 1693 fertiggestellt, wenn man bedenkt welche Werkzeuge man zur Verfügung hatte scheint mir das nicht zu lange zu sein. Die Adresse lautet Plaza Concilio de Trento 37001 Slamanca, Der Eintritt kostet nur 3,50 €, reduziert 2,50 €.
http://www.conventosanesteban.es

Turm der Kathedrale

Salamanca, Spanien, Ieronimus Turm der Kathedrale
Ieronimus Turm der Kathedrale

Der Turm sieht auf den ersten Blick meiner Meinung nach nicht wie ein Kirchturm sondern eher wie ein Wehrturm aus, massiv und schwer mit glatten Wänden. Er steht neben der alten und der neuen Kathedrale und auf dem Rundgang bekommt man hier den besten Blick in die Kirchenschiffe. Der Aufgang über die kleinen Treppenhäuser führt in verschiedene Räume und Bauabschnitte, sehr schön auch der Gang entlang des Daches der Kirche. Der Ausblick auf die Stadt und die Umgebung ist natrülich der beste den man haben kann. Die Öffungszeiten sind täglich von 10:00 bis 19:00 und der Eintritt kostet 3,75 €.
http://www.ieronimus.es

Neue Kathedrale

Salamanca, Spanien, Blick in die neue Kathedrale
Blick in die neue Kathedrale

Die neue Kathedrale hatte ich am Sonntag gegen 12:00 besucht und so im abgesperrten Bereich die Akustik des Gottesdienstes erleben können. NEU ist relativ, denn der Bau begann 1513 und 1733 wurde sie eingeweiht. Es gibt auch immer Erweiterungen und Renovierungen, da darf der Steinmetz auch kreativ sein und einen Astronauten an der Wand der Kathedrale anbringen. Das Foto hatte ich auf den Rundgang des Turmes gemacht, die kompletter Geschichte auf der Website zum Nachlesen.
http://catedralsalamanca.org

Alte Kathedrale

Die alte Kathedrale erreicht man auf einen Rundgang direkt von der neuen aus.

Kirche

Salamanca, Spanien, San Juan de Sahagún
San Juan de Sahagún

Die Stadt hat gefühlt alle 500 Meter eine Kirche, die werden in der Nacht auch teilweise aufwendig beleuchtet.

Automobilmuseum

MHAS Museo de Historia de la Automoción de Salamanca, Salamanca, SpanienDas MHAS Museo de Historia de la Automoción de Salamanca zeigt Fahrzeuge aus allen Epochen und verschiedenen Ländern. Der Rundgang wurde nach den Baujahren der Autos gestaltet um dann in einer Ausstellung mit Rennfahrzeugen und futuristischen Fahrzeugen zu enden. Die Marke Hispano–Suiza ist nur eine der Besonderheiten die man hier entdecken kann. Ich hatte im Oktober 2016 die Ausstellung gesehen und hoffe meine Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette MHAS Museo de Historia de la Automoción de Salamanca Bericht.

Aldeadávila de la Ribera, Staudamm Wasserkraftwerk

Aldeadávila de la Ribera, Staudamm WasserkraftwerkDer Damm von Aldeadávila de la Ribera befindet sich in einer 400 Meter tiefen Schlucht direkt an der Grenze zu Portugal. Der Ausflug von Salamanca aus hat eine Gesamtstrecke von über 200 Kilometern. Das 140 Meter hohe Bauwerk ist ebenso imposant wie der Hoover Dam in Nevada, Arizona Vereinigte Staaten von Amerika, leistet aber nur gut die Hälfte der Energie. Die umweltfreundliche Stromerzeugung mit Wasserkraft gibt es hier seit 1962. Ich hatte den größten Damm Spaniens im Oktober 2016 besucht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind interessant, hier der komplette Aldeadávila de la Ribera, Staudamm Wasserkraftwerk Bericht.

Shopping

Es gibt im Altstadtzentrum in den Straßen viele Läden mit Andenken und KrimsKrams, zum Glück keine riesigen Geschäfte oder gar Shopping Malls.

Einkaufen

Es gibt kleinere Supermärkte die auch am Sonntag geöffnet haben, gegenüber vom Fluss konnte ich einen LIDL Markt entdecken, der lohnt sich natürlich nur wenn man mit dem Mietwagen unterwegs ist.

Essen

Die Restaurants direkt im Altstadtkern sind für spanische Verhältnisse teuer, günstiger wird es nördlich wo wohl weniger Touristen sind.

Nachtleben

Einen wirklichen Tipp für das Nachtleben habe ich nicht, in der Altstadt gibt es überall Bars und Restaurants.

Taxis

Ein Taxi braucht man auf keinen Fall, alles ist zu Fuß zu erreichen.

Bus

Die Busse fahren zum großen Teil umweltfreundlich mit Gas, als Tourist wird man aber wohl kaum den öffentlichen Nahverkehr brauchen.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist für die Anreise sehr zu empfehlen, parken kann gut 2 Kilometer nördlich vom Plaza Mayor kostenlos. Ich hatte das Auto am Hotel stehen gelassen und alles zu Fuß erreicht.

Wetter

Das Wetter ist von Mai bis Oktober ideal, es sollte sonnig und warm sein.

Leute

Die Spanier sind sehr nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt.

Mobiltelefon: simyo Deutschland

simyo prepaid SIM Karte UMTSDie prepaid SIM Karte von simyo Deutschland eignet sich hervorragend um in Spanien erreichbar zu sein. Die Roaminggebühren sind sehr niedrig, so sind eingehende Anrufe kostenlos, abgehende Gespräche in die EU/Schweiz kosten 0,09 € pro Minute, eine SMS in die EU/Schweiz kostet 0,07 € und auch mobiles Internet ist mit 0,23 € pro MB preiswert. Diese Angaben sind von 2015, man erhält immer eine SMS mit den aktuellen Tarifen, hier der komplette simyo Deutschland Bericht.

Mobiltelefon: simyo Spanien

simyo, Spanien, SIM KarteDie simyo España prepaid SIM Karte ist ein wirklicher Geheimtipp für alle die einen Wohnsitz in Spanien haben. Der Anbieter hat das beste Gesamtpaket im prepaid Bereich und trotz der geringen Werbung gab es im Jahr 2015 schon 600 000 Kunden die preiswert telefonieren, SMS, MMS und das mobile Internet nutzen. Der virtuelle Mobilfunkbetreiber hat keine Läden vor Ort und gibt die Einsparungen mit niedrigen Preisen an den Kunden weiter, hier der komplette simyo Spanien Bericht.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Stationen, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Sender.

87,5 FM Loca FMhttp://www.locafm.com 90,7 FM Rock FMhttp://www.rockfm.fm 98,0 FM Radio 4Ghttp://www.radio4g.com
89,0 FM Radio Universidad Salamancahttp://radio.usal.es 91,7 FM Kiss FMhttp://www.kissfm.es 99,3 FM Cadena Dialhttp://www.cadenadial.com
90,0 FM Cadena 100 http://www.cadena100.es 96,2 FM Europa FMhttp://www.europafm.com 101,8 FM Melodia fmhttp://www.melodia-fm.com

Tageszeitungen

Eine digitale Tageszeitung mit Informationen aus der Region nennt sich La Gaceta.
http://www.lagacetadesalamanca.es

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken.

Sicherheit

Die Stadt ist sicher, wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Ich konnte keine Sicherheitsprobleme oder aggressive Bettler entdecken.

Preise allgemein und senken

Die Preise sind etwas günstiger als in Deutschland. Die Salamanca Card gibt es in den Varianten 24 Stunden für 22,– € und 48 Stunden für 25,– €. Diese Karte lohnt sich nur wenn man wirklich alle Sehenswürdigkeiten besucht, ich hatte sie mir nicht gekauft.
http://www.salamancacard.com

Reiseführer

Die offizielle Website vom Ort ist auch auf Englisch und Deutsch verfügbar, man kann sich so schnell einen Reiseführer zusammenstellen.

Touristen Information

Die Touristen Information befindet sich direkt am Plaza Mayor, die Öffnungszeiten im Sommer Montag bis Freitag 9:00 – 14:00 Uhr und 16:30 – 20:00, Samstag 10:00 – 20:00, Sonn- und Feiertage 10:00 – 14:00. Die Öffnungszeiten im Winter sind nur geringfügig kürzer.

Internet

http://www.salamanca.es

Fazit

Der Ort ist wirklich erstaunlich, extrem viele Sehenswürdigkeiten auf geringer Fläche, viele habe ich noch nicht einmal erwähnt und die Höhepunkte wie neue und alte Kathedrale, Türme der Kathedrale und das Kloster reichen mir persönlich für einen Tag. Es sind so viele Eindrücke die man in den Gebäuden und Museen bekommt das man am besten am Fluss einen Spaziergang macht und nur den Blick auf die Stadt genießt. Ich werde auf jeden Fall zurückkehren und mir die anderen Sehenswürdigkeiten ansehen.