Madrid

Eigentumswohnung

zurück Startseite Inhalt
zurück Spanien Hotel Index
Eigentumswohnung in Madrid, Spanien
Die wirtschaftliche Lage in Spanien war auch im Jahr 2013 noch schlecht, die Preise für Immobilien sind zwar gesunken, lagen aber immer noch auf hohen Niveau. Ich hatte im September 2013 eine kleine günstige Eigentumswohnung bis 100 000,– € gesucht aber trotz extremer Anstrengungen keinen Erfolg. Im Mai 2014 lief es dann schon besser, wenn Sie selber in Spanien eine Immobilie suchen sind meine positiven und negativen Erfahrungen vielleicht hilfreich.

Marktumfeld

Das Marktumfeld bestimmt meiner Meinung nach auch den Preis der Immobilien, die Arbeitslosenzahlen lagen Ende 2012 mit 26 Prozent oder knapp 6 Millionen sehr hoch. Die Jugendarbeitslosigkeit soll bei den unter 25 Jährigen bei knapp 50 % liegen. Die Einkommen von einem Großteil der Bevölkerung sind mit 700,– bis 1000,– € im Monat niedrig. Die allgemeinen Lebenshaltungskosten sind so hoch wie in Deutschland. Die Umsatzsteuer beträgt 21 % bei allgemeinen Güter, Lebensmittel wie Brot werden mit 4 % oder Joghurt mit 10 % besteuert. Die Kaufkraft im Land würde ich als niedrig beschreiben, im Verhältnis sind die Immobilien zu teuer. Die Immobilienblase ist 2008 geplatzt und es gibt ein riesiges Angebot aber keine Käufer die eine Finanzierung bekommen können. Im Jahr 2012 gab es ein Rettungspaket für die spanischen Banken in Höhe von bis zu 100 Milliarden Euro aus dem Rettungsfonds ESM. Es wurden aber nur 40 Milliarden Euro überwiesen, die Schulden von Spanien überschreiten 2014 die eine Billion Marke und liegen somit bei gut 100 % der jährlichen Wirtschaftsleistung des Landes.

Auswanderung Deutschland

Das statistische Bundesamt zählte 2015 circa 81,8 Millionen Einwohner in der BRD, davon waren 9,1 Millionen Ausländer und 16,4 Millionen mit Migrationshintergrund. Der Anteil der Deutschen beträgt also nur 56,3 Millionen oder 69,2 %, davon hatten 2015 nur 138 273 die BRD verlassen. Deutschland ist ein sehr beliebtes Land, deshalb zogen auch über 2 Millionen Menschen zu.
https://www.destatis.de

Immobilienportal fotocasa

Das Immobilienportal fotocasa bietet ein riesiges Angebot und die bequemste Suchfunktion. Sehr gut ist die Anzeige der Wohnungen oder Häuser auf einer Karte, die genaue Lage sieht man sofort. Es gibt auch weitere Informationen zum Immobilienmarkt in Spanien generell. Der durchschnittliche Verkaufspreis bei gebrauchten Immobilien lag im August 2013 bei 1767,– € pro m², das ist ein Rückgang von 9,7 % im Vergleich zum August 2012. Der Immobilien–Index von fotocasa.es, bezogen auf 1000 im Januar 2005 belief sich auf 736 Punkte. In den letzten 8 Jahren sind die Preise also um 26,4 % gesunken, die Statistiken sind wie immer nur ein Anhaltspunkt. Im September 2013 gab es allein in Madrid über 1800 Wohnungen in der Preisspanne von 50 000,– € bis 100 000,– € mit 60 m² bis 80 m².
http://fotocasa.es

Immobilienportal pisos.com

Das Immobilienportal pisos.com bietet ein riesiges Angebot und eine bequeme Suchfunktion. Man kann auf einer Karte den Stadtteil auswählen, danach werden die Objekte aber in einer normalen Liste angezeigt. Erst wenn man eine Anzeige aufruft werden alle Informationen und die Lage auf einer Karte angezeigt. Die Bedienung ist ansonsten gut gemacht, es gibt viele Auswahl– und Sortierfunktionen. Im Newsletter 2013 wurde die Preise veröffentlicht, durchschnittlich 1744,– € pro m² in Spanien, ein Rückgang von 11 % gegenüber dem Vorjahr. In Madrid lag der Quadratmeterpreis im September 2013 bei durchschnittlich 2254,– €, im April 2014 ist dieser auf 2128,– € gesunken. Die Preise sind in den verschiedenen Stadtteilen natürlich sehr unterschiedlich.
http://www.pisos.com

Immobilienportal idealista.com

Das Immobilienportal idealista.com wurde sehr einfach gestaltet, die Seiten laden dafür aber auch sehr schnell. Das Angebot ist hier auch sehr groß, die Preise erschienen mir teilweise noch etwas niedriger.
http://www.idealista.com

Immobilienportal Pisos Embargados

Die beschlagnahmten oder gepfändeten Häuser und Wohnungen findet man auf diesem Portal. Im September 2013 soll es mehr als 25000 Häuser und Wohnungen von über 25 Banken gegeben haben. Es gibt keine Gebühren und eine 100 % Finanzierung ist möglich. Ich hatte mir mal die Preise angesehen und die lagen subjektiv höher als bei den Portalen fotocasa und pisos.com, ein wirkliches Schnäppchen zu finden ist nicht einfach.
http://www.pisosembargados.com

Immobilienportal Servihabitat

Die spanische Bank „la Caixa“ betreibt das Immobilienportal Servihabitat, die Website ist in Spanisch und Englisch verfügbar. Die Suche geht relativ einfach, leider werden die verfügbaren Immobilien nicht auf einer Karte angezeigt, erst wenn man ein Objekt aus der Liste auswählt erscheint die Karte von Google Maps™. Die Wohnungen sind nur sehr knapp beschrieben und oft gibt es nur ein Bild. Das Angebot ist hier sehr klein und auch die Preise erschienen mir teilweise höher als bei den anderen Portalen.
http://www.servihabitat.com

Immobilienportal tupiso.com

Das Immobilienportal tupiso.com hat eine moderne und frisch gestaltete Webiste, das Angebot an Wohnungen ist sehr groß. Ich habe mit dem Anbieter sonst keine Erfahrungen, ein Blick auf die Website lohnt sich auf jeden Fall, eine Suche ist natürlich ohne Anmeldung möglich.
http://www.tupiso.com

Immobilienmakler Inmodar

Ein kleiner Anbieter mit einer übersichtlichen Website ist Inmodar, Anschrift Calle Virgen del Sagrario 8 im Stadtteil Quintana, Telefon 91 408 68 86
http://www.inmodar.es

Immobilienmakler Global Piso

Ein mittelgroßer Anbieter mit einer übersichtlichen Website ist Global Piso, Anschrift Calle Lago Constanza 17, Telefon 91 143 56 70
http://www.globalpiso.es

Immobilienmakler Tengo Piso Arcentales S.L

Der Name Tengo Piso übersetzt sich zu „Habe Wohnung“ und ist für eine Immobilienagentur gut gewählt. Ich hatte eine Werbung von der Firma in Madrid gesehen und mir daraufhin die Website angesehen. Es gibt ein relativ großes Angebot an Immobilien in Madrid. Die Suchfunktion ist etwas eingeschränkt und man sollte sich vor Ort ein wenig auskennen. Ich war vor Ort im Büro welches sich in der Nähe der Metro Station Torre Arias Linie 5 befindet. Die Sprachkenntnisse beschränkten sich auf Spanisch und Französisch, mir wurde eine Wohnung in der Nähe von der Metro Station Garcia Noblejas Linie 7 angeboten. 55 m² für 111 300,€ mit der Angebotsnummer Referencia 2265. Ich hatte es mir im Internet angesehen und den Termin dann abgesagt. Die Adresse lautet Avenida de Canillejas a Vicálvaro 57, Madrid Telefon +34 91 371 7548 Telefax +34 91 742 8959 e–mail comercial@tengopisoarcentales.com
http://www.tengopisoarcentales.com

Immobilienmakler Ten Piso

Ein kleiner Anbieter mit einer übersichtlichen Website ist Ten Piso, Anschrift Calle Doctor Vallejo 12 im Stadtteil Pueblo Nuevo, Telefon 91 299 4916
http://www.tenpiso.info

Immobilienmakler Tecnocasa

Tecnocasa Franchising Network ist auf dem Logo direkt auf der Startseite zu lesen, die einzelnen Büros vor Ort werden somit wohl von Einzelpersonen oder Einzelunternehmen betrieben. Das Online Portal bietet alle Regionen von Spanien an, ich hatte im Mai 2017 eine Garage gesucht und bin deshalb auf die Website gekommen.
http://www.tecnocasa.es

Immobilienmakler inmosol

Immobilienmakler inmosol, Madrid, Spanien, Büro
Immobilienmakler inmosol, Madrid, Spanien, Büro

Das kleine Büro wird von Lola Córdoba und ihrem Sohn betrieben, der Kontakt kam über das Portal fotocasa zustande. Die angebote Wohnung entsprach der Beschreibung. Die Umgebung in der Nähe vom Flughafen war zwar ruhig aber auch wenig attraktiv, die Metro Station El Capricho Linie 5 ist 11 Minuten zu Fuß entfernt. Die Sprachkenntnisse waren beim Sohn mit Englisch recht gut. Das Angebot auf der eigenen Website ist sehr klein, das Büro liegt nur gut 4 Minuten zu Fuß von der Metro Station Barrio del Puerto Linie 7 entfernt. Die Anschrift lautet Calle Puerto de Cartagena 2, 28821, Coslada, Telefon +34 91 261 1691 Mobiltelefon +34 62 652 5564 e–mail correo@inmo-sol.com
http://www.inmo-sol.com

Immobilienmakler faro inmobiliaria

faro inmobiliaria, Madrid, Spanien, Büro in der Calle Los Urquiza 4Faro inmobiliaria ist ein kleines privat geführtes Unternehmen im Zentrum von Madrid, ich bin über das Portal fotocasa.es auf die Firma gestoßen. Der erste Kontakt per e–mail war gut und auch telefonisch gab es meinerseits keine Bedenken. Das Angebot der Wohnung gefiel mir sehr gut und so hatte ich kurzfristig einen Flug nach Madrid gebucht, nur zwei Tage später wurde der Preis um 6000,– € vom Eigentümer erhöht. Unglaublich aber wahr, ich hoffe die Hinweise sind hilfreich und bieten ein paar Tipps auf was man achten sollte, hier der komplette faro inmobiliaria Bericht.

Immobilienmakler redpiso

redpiso Servicios Inmobiliarios, Madrid, Spanien, Calle de Alcalá 349Die Büros von redpiso sieht man in Madrid wenn man durch die Stadt zu Fuß geht, es gibt mehr als 80 Filialen. Es ist vermutlich der größte Anbieter von Wohnungen und Immobilien, es sollen mehr als 1800 Wohnungen im Bestand sein. Jede Filiale wird selbstständig geführt, ich hatte im Mai 2014 eine Wohnung bei Estudio Alcalá 2010, S.L. gekauft. Das Angebot an preiswerten Wohnungen kann man sich auf der großen Internetseite ansehen, ich hoffe die Hinweise sind hilfreich und bieten ein paar Tipps auf was man achten sollte, hier der komplette redpiso Bericht.

Immobilienmakler Tengotucasa

Grupo Inmobiliario TENGOTUCASA, Madrid, Spanien, Estudio Hermanos García NoblejasDer Name Tengotucasa übersetzt sich zu „habe dein Haus“ und ist wirklich leicht zu merken, ich bin über das Portal fotocasa.es auf die Firma gestoßen. Der erste Eindruck war sehr gut und auch der Service vor Ort war nett und freundlich. Die harten Fakten zum Kauf müssen aber immer mehrmals nachgefragt werden, letztlich habe ich hier nichts gekauft da mir einiges im Ablauf nicht gefallen hat. Ich hoffe die Hinweise sind hilfreich und bieten ein paar Tipps auf was man achten sollte, hier der komplette Tengotucasa Bericht.
 

Sprachkenntnisse

In Spanien gibt es mehrere Sprachen, in Madrid wird Kastilisch gesprochen, dies ist auch die Amtssprache des Landes. Ich spreche nur wenige Worte „Spanisch“ und habe mir deshalb hier in Berlin von einem Spanier helfen lassen. Er hat für mich mit der Maklerin Susana Romano von Faro Immobilien und dem Notar in Madrid gesprochen. Ich wollte einen Verständigungsfehler zu 100 % ausschließen. Die anderen Dinge vor Ort gehen auch mit geringen Sprachkenntnissen von meiner Seite aus. Die Englischkenntnisse der Spanier sind meist mangelhaft bis nicht vorhanden.

Sprachschulen

Die eigenen Sprachkenntnisse könnte man auch verbessern.
http://www.idiomas247.com

Lehrbücher „Spanisch“

Die Sprache „Spanisch“ ober besser gesagt Kastilisch kann man mit Hilfe von Büchern auch selbstständig erlernen. Das Buch müsste allerdings auch „Gut“ sein, ich hatte Eso Es! I Spanisch für Anfänger vom Klett Verlag mit Arbeitsbuch ausprobiert, meiner Meinung nach nicht so empfehlenswert. Das Buch „Spanisch ganz leicht Urbaubskurs“ mit CD vom Huebner Verlag ist wesentlich besser, hier werden vor jeder Lektion die neuen Vokabel vorgestellt, dann folgt eine Konversation und die Erklärungen finden sich am Rand, gleich im Anschluss gibt es Übungen. Die deutschen Texte erzählen etwas über das Land Spanien und tragen mit zum Gesamtverständnis bei. Die Sprecher auf der CD hören sich tatsächlich so an wie man es vor Ort wahrnimmt. Es gibt einen Online Shop mit sehr vielen Angeboten, interessant erscheint mir der Komplettkurs Spanisch 2 in 1 mit 2 Übungsbüchern und 6 Audio CDs zu sein.
http://www.hueber.de

Grundbuchamt

Registradores De La Propiedad, Madrid, Spanien
Registradores De La Propiedad, Madrid, Spanien

Die Grundbuchämter nennen sich Registradores De La Propiedad, in Madrid gibt es z.B. eins in der Calle Alcalá 540, die man mit der Metro Station Suanzes Linie 5 und ein paar hundert Meter stadtauswärts zu Fuß erreicht. In meinem Fall war das Registro de la Propiedad Madrid 17 zuständig, welches sich in der zweiten Etage befand. Es gab keine Wartezeit und innerhalb von 3 Minuten hatte ich den Grundbuchauszug. Er besteht aus einer A4 Seite die beidseitig bedruckt ist, die Kosten in Höhe von 3,64 € hatte ich mit Bargeld vor Ort bezahlt. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 9:00 bis 14:00 und 15:00 bis 17:00.

Rechtsanwalt Portal el Abogado

Einen Kaufvertrag oder Vorvertrag sollte man von einem Rechtsanwalt überprüfen lassen. Das Portal el Abogado bietet eine relativ komfortable Suchfunktion, die mit der Auswahl der Stadt beginnt. Ein Kontakt ist sofort per e–mail möglich. Ich hatte an einem Sonntag sechs englischsprachige Rechtsanwälte kontaktiert worauf sich eine Anwältin sogar am Sonntag gemeldet hatte. Einen Termin für Montag konnte ich noch per Telefon vereinbaren, die anderen Kanzleien hatten sich bis zum Montag Abend nicht mehr gemeldet.
http://www.elabogado.com

Rechtsanwälte Galai & Asociados Abogados

Die Rechtsanwältin hatte ich direkt vom Büro Tengotucasa angerufen und mit dem Makler sprechen lassen um die gesamte Sache zu beschleunigen. Am Abend hatte ich mich um 19:00 mit ihr in dem Büro in der Innenstadt getroffen. Sie hat sich die Registro de la Propiedad angesehen, die Rückseite allerdings erst nach meiner Aufforderung, hier standen wichtige Eintragungen mit Verbindlichkeiten die aber nicht in absoluten Euro Beträgen angegeben waren. Ein Gespräch mit dem Makler brachte keine wirkliche Klärung. Die Wohnung hat 5 Eigentümer die je 50 % und 12,5 % Anteile halten. Das Gebäude wurde mit öffentlichen Geldern gefördert, der Zeitraum von 30 Jahren startete am 16. Dezember 1986. Die Kosten für die Beratung hatte ich vorher angefragt, sie wären nicht hoch. Sie verlangte 140,– € für die Auskünfte wovon ich erst einmal 70,– € bar und ohne Quittung bezahlt hatte. Eine Quittung gab es nicht, da die Sekretärin schon Feierabend hatte. Kein Kommentar! Wenn ich Dienstag für eine Vertragsprüfung wiederkommen würde wären dann 180,– € insgesamt fällig. Ich hatte natürlich weder die restlichen 70,– € bezahlt noch einen Kaufvertrag abgeschlossen. Telefon +34 91 433 2154 Telefax +34 91 446 7544 e–mail info@galaiabogados.es Die Anschrift lautet Calle Sagasta 21 in der 4. Etage rechts, 28004 Madrid. Die nächste Metro Station Alonso Martinez Linien 5, 10 oder 4.
http://www.galaiabogados.es

N.I.E Registrierungsnummer

Die N.I.E Número de Identificación Fiscal de Extranjeros ist eine allgemeine Registrierungnummer für Ausländer in Spanien. Sie wird benötigt wenn man eine Wohnung oder Haus kaufen möchte oder ein Konto eröffnen möchte. Es gibt Unterschiede bei den Oficina de Información de Extranjería, die erste Anlaufstelle wäre das Büro in der Calle Manuel Luna 29 die nächste Metro ist Estrecho Linie 1. Man hat mich dort in das Comisaria General de Extranjería y Fronteras in der Calle San Felipe 9 geschickt, das Büro ist eine Metro Station, Tetuan, entfernt. Man musste zwei Formulare ausfüllen, mit den einfachen Daten vom Personalausweis, die Adresse in Spanien muss nicht stimmen, kann auch das Hotel sein. Die Gebühr betrug 9,27 € und musste bei einer Bank eingezahlt werden. Die Angaben wurden kurz überprüft und nach 5 Minuten hatte ich die N.I.E, sie besteht aus Buchstaben und Ziffern im Format X0000000–X. So wie ich es verstanden hatte gilt die Nummer lebenslänglich und natürlich in ganz Spanien. Die Nummer muss allerdings nach 3 Monaten erneut verlängert werden im Mai 2014 hatte ich das im gleichen Büro gemacht, die Gebühr dafür betrug 6,96 €, neu war das man auch eine Fotokopie der Vorderseite und der Rückseite vom Personalausweis mit abgeben musste.
http://www.seap.minhap.gob.es/es/ministerio/delegaciones_gobierno/delegaciones/madrid/extranjeria.html#Madrid.Sede3

Certificado de no Residente

Ein Certificado de no Residente ist eine Bescheinigung das man kein Einwohner Spaniens ist, die ist für den Kauf einer Immobilie erforderlich, kurios denn man ist ja Ausländer und soll sich das bestätigen lassen um dann später Einwohner Spaniens zu werden, der Hintergrund ist vermutlich den Geldtransfer zu kontrollieren. Das Formular EX–15 kann man sich als PDF Datei herunterladen, ausdrucken und ausfüllen. Die Bescheinigung gibt es bei der Polizei oder einer Ausländerbehörde, dazu braucht man den Personalausweis, eine Kopie vom Personalausweis wo die Vorderseite und die Rückseite vom Ausweis auf einer A4 Seite sein müssen und die Einzahlungsbestätigung in Höhe von 6,96 €. Ich hatte die Bescheinigung im Comisaria General de Extranjería y Fronteras in der Calle San Felipe 9 bekommen, es ist kein Termin erforderlich. Es reicht sich am Eingang eine Wartemarke zu holen und den Betrag bei der Bank einzuzahlen. Die Bescheinigung mit dem Text:„no consta concedida autorizacion de residencia en vigor“ ist dann für 3 Monate gültig.
http://extranjeros.empleo.gob.es/es/InformacionInteres/InformacionProcedimientos/Ciudadanosnocomunitarios/hoja093/

Wohnort anmelden

Wer länger als drei Monate in Spanien bleibt muss sich beim spanischen Einwohnermeldeamt „Ayuntamiento“ des Wohnortes anmelden, Empadronamiento, dazu reicht der Personalausweis und der Nachweis eines Wohnsitzes wie Mietvertrag oder Eintragung im Grundbuchamt. Einen Termin bekommt man auf der Website Sede electronica del Ayuntamiento de Madrid unter Gestiones y Tramites, hier eine Übersicht der einzelnen Schritte.

– Padron y otros documentes personales
– Alta o cambio de domicilio
– Concertar cita previa para Padron
– Auswahl Oficina OAC Ciudad Lineal, Termine gab es drei Tage später mit einer großen Auswahl an Tageszeiten. Eingabe Name, Vorname, zweiter Vorname, Art und Nummer des Dokumentes z.B. N.I.E., Mobiltelefonnummer 9 stellig und die e–mail Adresse, weiter mit „Continuar“
– Die Terminauswahl wird bestätigt, die Adresse Calle Hermanos Garcia Nobljas 14 wird mit den anderen Daten zusammengefasst, weiter mit „Crear Cita“
– Der Termin wird mit einer Nummer OAC–CIUDA/9222060 und einer e–mail bestätigt.

https://sede.madrid.es/portal/site/tramites/menuitem.4ed3e1231db3c52cc0e3ea8484f1a5a0/?vgnextoid=d6e537c190180210VgnVCM100000c90da8c0RCRD

Die Anmeldung vor Ort ging sehr schnell, es reichte den deutschen Personalausweis, die N.I.E und den notariellen Kaufvertrag der Wohung vorzulegen. Es wurden keine Kopien verlangt und es sind keine Kosten entstanden. Man erhält zwei A4 Seite, beide mit gleichem Inhalt und den folgenden Angaben.

DistritoBezirkCiudad Linea
Barrio Stadtviertel Quintana
Nombre y apedllidosVorname und Nachname
Domicilio Wohnsitz Calle Virgen de Lluc NUM. 81 PL 3 PT A
Sexo Geschlecht männlich
Fecha de NacimientoGeburtsdatumTag/Monat/Jahr
Lugar de Nacimiento Geburtsort Alemania
Documento de IdentidadAusweis DokumentN.I.E Nummer
Pasaporte Personalausweis Nummer
Situacion actual de empadronamientoAktueller Status der RegistrierungAlta Anmeldung
Otros datos de inscription Alta por cambio de residencia 08–07–2014 Änderung des Wohnsitzes Datum

Certificados UE

In der EU kann man seinen Wohnort frei wählen und sich in Spanien 3 Monate lang ohne Anmeldung aufhalten, wenn man in Spanien wohnt braucht man ein Certificado UE genauer Certificado de registro de ciudadano de la Union. Die Bescheinigung gibt es nur nachdem man einen Termin Online gemacht hat, die Wartezeit beträgt circa 14 Tage, hier ein Überblick. Auf der Website geht man über SERVICOS>> Extranjeria >> Cita Previa Extranjeria >> ein neuer Reiter öffnet sich dort unten „Acceder al Procedimiento“ klicken > >
1. Auswahl Provinz, Madrid und Auswahl Certificados UE, weiter mit „Aceptar“
2. Hinweis mit den nötigen Unterlagen wie Formular EX–18, den bestätigten Termin, Reisepass oder Personalausweis in Original und Kopie, Optional Arbeitsvertrag, Selbständiger Bescheinigung, Student / Schüler, Nachweis finanzieller Mittel, Krankenversicherung, Einzahlungsbestätigung Formular 790 10,50 € und Hinweis auf die zuständige Stelle in der Avda. Padre Piquer, 18 Metro Campamento, Linie 5. , weiter mit „Entrar“
3. Auswahl N.I.E. oder D.N.I. oder Reisepass (Ich hatte N.I.E. gewählt, Eingabe im Format Buchstabe, 7–stellige Ziffer und Buchstabe. Vornamen und Nachname und Eingabe vom 6 stelligen Sicherheitscode, weiter mit „Aceptar“
4. Die eingegebenen Namen und die NIE werden angegeben, Auswahl Termin solicitar cita vereinbaren, Termin aufrufen „consultar citas confirmadas“ oder Termin stornieren „Anular Cita“, weiter mit „Solicitar cita“
5. Auswahl der Behörde „Padre Piquer, 18 (Madrid), weiter mit „Siguiente“
6. Eingabe Telefonnummer, e–mail Adresse und den Grund für den gewünschten Termin in einem freien Textfeld, weiter mit „Siguiente“
7. Es werden 3 Termine in 1 bis 2 Wochen vorgeschlagen, einen auswählen und weiter mit „Siguiente“
8. Die Daten werden zusammengefasst und man stimmt dem Termin zu, weiter mit „Confirmar“
9. Man erhält eine Bestätigungsnummer und kann die Bestätigung ausdrucken, zusätzlich gibt es noch eine e–mail.

https://sede.administracionespublicas.gob.es/icpplus/citar?i=es&org=age

Der Termin vor Ort war bei mir im Juli 2014 an einem Freitag, man bekommt nach kurzer Anmeldung eine Wartenummer. Die Wartezeit betrug dann 1 Stunde und 15 Minuten, der Mann sprach etwas Englisch und nach 5 Minuten hatte ich die Karte. Wichtig ist das alle Dokumente neben dem Original auch als Kopie vorgelegt werden, die Kopien werden zusammen mit dem Antrag abgeheftet.
Die Karte ist im Format vom deutschen Personalausweis 8,5 cm × 5,5 cm und enthält neben der Überschrift: España Certificado de registro de ciudadano de la union, El encargado del Registro de Extranjeros certifica que: Vornamen, Nachnamen, Geburtstag, Geburtsort, N.I.E, Adresse und dem Hinweis Residente comunitario en España desende Tag/Monat/Jahr. Die Karte ist nur zusammen mit dem deutschen Personalausweis für 5 Jahre gültig.

Deutsche Botschaft

Eine Anmeldung bei der deutschen Botschaft ist nicht notwendig, es ist aber sinnvoll die Anschriften im Reisepass und Personalausweis ändern zu lassen. Einen Antrag mit allen Hinweisen zum Ausfüllen bekommt man im Internet als PDF Dokument, es reichten im November 2014 die folgenden Dokumente.

– Abmeldebestätigung aus Deutschland
– Wohnsitzbescheinigung vom spanischen Einwohnermeldeamt, maximal 3 Monate alt
– Antragformular für Personalausweis
– Antragformular für Reisepass
– Personalausweis
– Reisepass

Einen Termin braucht man nicht vereinbaren, die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag 9:00 bis 12:00, ich war an einem Donnerstag um 9:00 vor Ort und es gab keine Wartezeit. Die kostenlose Bearbeitung hatte trotzdem eine halbe Stunde gedauert da der PC Probleme machte. Der Service ist hier sehr gut, so wurde einer älteren Dame geholfen die richtigen Passbilder am Automaten zu machen, das muss man wirklich mal erwähnen. Der Personalausweis wird auf das Lesegerät gelegt und man muss die 6–stellige Zahl die sich unten rechts befindet eingeben, die Anschrift auf der Rückseite wurde mit einem Aufkleber geändert, der Text lautet:„Anschrift/Address/Adresse KEINE HAUPTWOHNUNG IN DEUTSCHLAND“.
Im Reisepass wird auf Seite 1 unter Wohnort / Residence / Domicile der alte Wohnsitz durchgestrichen und per Handschrift MADRID eingetragen, Stempel „Wohnort amtlich geändert am Datum“
Die Deutsche Botschaft befindet sich in der Calle Fortuny 8, 28010 Madrid die nächste Metro Station „Rubén Darío“ Linie 5.
http://www.madrid.diplo.de

Informationen Leben in Spanien

Eine sehr gute Website rund um das Leben in Spanien nennt sich „Spanien Live“, es gibt Ratgeber zu allen Themen.
http://www.spanienlive.com

Vorvertrag

Es ist in Spanien üblich einen Vorvertrag zu machen, der Contrato de Arras, der kann frei formuliert werden. Es gibt keinen Standard und die Bedingungen sind frei verhandelbar. Es sollten sich Angaben wie Verkäufer, Käufer, Ausweisnummern, Kaufpreis, Überweisungsregelungen wie Anzahlung und Restbetrag, Haus, Wohnung, Grundstück, Grundbuchdaten, Schuldenfreiheitsbestätigung, Umlagekosten, Kosten des Kaufvertrages, Steuern, Schadensersatzzahlungen bei Nichterfüllung des Vertrages oder zeitliche Fristen finden. Dieser Vertrag dient wohl in erster Linie um die Provision vom Immobilienmakler zu sichern, der eigentliche Kaufvertrag kommt ja mit dem Käufer und Verkäufer zustande.

Notarielle Urkunde

Die notarielle Urkunde nennt sich Escritura Pública de Compraventa und wird vor einem Notar unterzeichnet. Der Notar veranlaßt dann die Eintragung des Names des Käufers im Grundbuch.

Notar

Einen Notar kann man frei wählen, das Portal Colegio Notarial de Madrid bietet eine große Auswahl. Die Kosten liegen zwischen 0,8 % und 2 % vom Kaufpreis und müssen vorher erfragt werden. Ich hatte das Büro von Ana López Monís Gallego in der Avenida de Concha Espina 24, 28016 Madrid Telefon +34 91 743 1429 Telefax +34 91 741 3760 zusammen mit einem Spanier direkt von Berlin aus angerufen. Der Vorgang ist im Normalfall einfach und ein Termin ist kurzfristig zu bekommen. Die nächste Metro Station ist Santiago Bernabeu mit der Linie 10.
http://www.cnotarial-madrid.org

Wertzuwachssteuer

Die Wertzuwachssteuer nennt sich Plusvalia und ist vom Verkäufer zu zahlen wenn er einen Gewinn mit dem Verkauf der Immobilie erzielt. In der Praxis wird es oft versucht, das der Käufer diese Steuern zahlt.

Grunderwerbsteuer

Die Grunderwerbsteuer nennt sich Impuesto sobre trasmisiones patrimoniales und richtet sich nach dem Kaufpreis. 7 % bei Wohnungen und Häusern und 16 % bei Baugrundstücken. In Madrid wurde die Steuer im Jahr 2014 auf 6 % gesenkt, sie kann je nach Region unterschiedlich sein.

Makler

Die Gebühren für den Makler liegen bei circa 5 % und sind vom Verkäufer zu zahlen.

Bankkonto

ING Direct Spanien, DebitkarteDie spanische ING DIRECT gehört zur International Netherland Group und bietet seit 1999 als Online Bank mit Filialen gebührenfreie Girokonten an. Der Werbeslogan „Fresh Banking“ trifft tatsächlich zu wenn man sieht wie altmodisch viele Banken in Spanien arbeiten und dafür auch noch hohe Gebühren verlangen. Ich hoffe meine persönlichen Erfahrungen sind hilfreich bei der Entscheidung hier ein Konto zu eröffnen, ich kann natürlich nur über einen ganz geringen Teil der Bankleistungen berichten, hier der komplette ING Direct, Spanien Bericht.

Gestoría / Agentur

Die Gestoría ist eine Agentur die behördliche Vorgänge erledigt, so gibt es eine Grundbuchauskunft bei den Registradores De La Propiedad online für 20,– € plus Umsatzsteuer 4,20 € gesamt also für 24,20 €, diese Auskunft bekommt man bei der Behörde vor Ort für 3,64 €. Ein Verzeichnis der UMA Asesores Gestoría Administrativa en Madrid mit umfangreichen Informationen findet man direkt im Internet.
http://www.umaasesores.es

Modernisierung

Prihego, Madrid, Spanien
Prihego

Die Altbauwohnungen sind meist alle in einem renovierungsbedürftigen Zustand. Es gibt viele kleine Betriebe die zu Festpreisen Modernisierungen anbieten. Eine Firma in der Nähe von der Calle de Alcalá mit dem Namen Prihego Telefon +34 91 377 32 90 hatte eine schöne kleine Ausstellung mit Bädern. Eine weitere Firma „Amplia Tu Espacio“ Telefon +91 260 7404 bot eine kleine Einbauküche und ein kleines Badezimmer zum Komplettpreis für 5690,– € an. Reformas e Instalaciones Osaisu ist ein Berieb in der Calle Doctor Vallejo.
http://www.reformasprihego.com http://ampliaydecoratuespacio.com http://www.reformasinstalacionesosaisu.es/es/

Baumarkt in der Stadt

Eine kleine Kette in Madrid ist Bricolaje Soriano, zum Beispiel in der Calle Alcalá, 405, 28027 Madrid. Ich hatte mal ein Bandmaß für 5,65 € gekauft. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag von 10:00 bis 14:30 und 16:30 bis 20:30.
http://www.bricosoriano.com

Eisenwarengeschäft

Es gibt noch viele kleine Eisenwarengeschäfte mit Elektromaterial in der Stadt. Ich war auf der Suche nach einem Messing Einsteckschloss mit besonderen Maßen. Im Internet hatte ich die Website gefunden, leider ohne den gesuchten Artikel, da das Angebot aber sehr groß war und der Laden nur 5 Kilometer entfernt war hatte ich ihn vor Ort besucht. Das Einsteckschloss war vorrätig und kostete 18,80 € Das Geschäft ist sehr zu empfehlen, Adresse Camino de los Vinateros 127, 28030 Madrid. Die Öffnungszeiten sind circa von Montag bis Samstag von 10:00 bis 14:00 und 17:00 bis 20:30.
http://www.ferreteriavinateros.com

Baumarkt außerhalb

Brico Depôt macht einen auf den ersten Blick billigen Eindruck, es sieht mehr nach Lagerhalle aus, die Auswahl ist reduziert und die Preise sind eher niedrig, wobei das nicht grundsätzlich so ist. Ich war in der Filiale Alcala de Henares die sich getrennt von der Autobahn direkt gegenüber von Leroy Merlin befindet.
http://www.bricodepot.es

Baumarkt außerhalb

BriCor macht einen edlen Eindruck, das fängt schon mit der Tiefgarage der Filiale Alcala de Henares an, die Auswahl ist sehr gut. Ich hatte hier endlich etwas banales wie Acryl Grau für 2,15 € gefunden, in den anderen Baumärkten nicht gefunden oder völlig überteuert. Ein verchromter Türstopper war mit 7,40 € ebenfalls preiswert.
http://www.bricor.es

Baumarkt außerhalb

Bricomart ein Wortspiel mit market mart, einfaches Sortiment aber mit teilweise guten Sachen.
http://www.bricomart.com

Baumarkt außerhalb

AKI ist mit vielen Baumärkten in ganz Spanien vertreten, in der Umgebung von Madrid gibt es 2 Filialen, die Website wurde vorbildlich gestaltet.
http://www.aki.es

Sanitär Einzel und Großhandel

Es gibt auch noch Sanitär Einzel und Großhandel mit Beratung und wenn nötig Bestellung. Das Geschäft befindet sich direkt in der Stadt, San José Calle Sambara 96, 28027 Madrid, Telefon +34 91 377 4644, Telefax +34 91 377 4373 e–mail info@sanjosedistriuciones.es.
http://www.sanjosedistribuciones.es

Fazit

Die Preise sind im Verhältnis zum örtlichen Einkommen immer noch viel zu hoch, ich hatte im dritten Anlauf dann mit redpiso Glück und was passendes gefunden. Die Behörden arbeiten entgegen den Befürchtungen extrem schnell und die Gebühren sind gering. Die Immobilenmakler kann man mehr oder weniger vergessen, jede Information musste ich mehrfach nachfragen und überprüfen, wie immer gibt es aber auch positive Ausnahmen. Der Kauf einer Immobilie ist sehr kompliziert und erfordert viel Zeit, außerdem braucht man gute Sprachkenntnisse und Hilfe vor Ort.