Stadt

Singapore

zurück Startseite Inhalt
zurück Singapore Index
Singapore
+ sehr sicher, interessant, relativ preiswert, gute Shoppingmöglichkeiten, sehr viele Sehenswürdigkeiten, sehr guter Nahverkehr, Wetter konstant
– Hotels sehr teuer

Die Stadt Singapore oder in deutscher Schreibweise Singapur hatte ich schon mehrmals besucht, die Anzahl der Attraktionen wurde ständig erhöht, wenn man alles sehen möchte reicht eine Woche kaum aus. Changi Airport, ION Sky Orchard Road, Little India, Chinatown, Esplanade theatres on the bay, Singapore Flyer, Marina Bay Sands®, Gardens by the Bay mit Flower Dome und Cloud Forest, Sentosa Island, Universal Studios Singapore® und vieles mehr kann man hier erleben. Der Stadtstaat ist einen Besuch wert und für jeden Reisenden attraktiv. Meine Berichte werden keinen gedruckten Reiseführer ersetzen aber die wichtigsten Informationen und ein paar Geheimtipps sind enthalten.

Lage

Singapore liegt in Süd Ost Asien, im Nordwesten grenzt es getrennt durch die Johor Wasserstraße an Malaysia im Süden grenzt es getrennt durch die Wasserstraße von Singapore an Indonesien. Der Stadtstaat besteht aus einer großen Insel und mehreren kleinen Inseln.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, die bequemste Non Stop Verbindung bietet Singapore Airlines mit mehreren täglichen Flügen ab Frankfurt oder München. Leider ist das nicht die günstigste Möglichkeit, die bieten meist arabische Airlines wie z.B. Qatar Airways oder Emirates. Die Angebote ändern sich natürlich ständig, wenn man einen Sitzplatz wählen kann sollte man den Fensterplatz an der linken Seite nehmen. Der Flughafen liegt im Osten von Singapore und wenn man vom Westen her kommt fliegt man über das Wasser an der Stadt vorbei. Man hat einen schöhnen Blick auf die Innenstadt und den vielen Frachtern die vor dem Hafen liegen.

Flughafen

Internationaler Flughafen, Changi, SIN, Singapore, Terminal 3, Ankunft und AbflugDer internationale Flughafen von Singapore nennt sich Changi und hat den Airport Code SIN, er gehört seit Jahren zu den besten weltweit. Die drei Terminals sind untereinander mit einem Skytrain verbunden und auch der Transfer in die Stadt geht mit der Metro / U–Bahn extrem schnell und einfach. Wer nur auf der Durchreise ist kann zur Entspannung vielleicht den Swimming Pool auf der Dachterrasse nutzen. Ich hatte den Flughafen im Laufe der Jahre mehrmals besucht und hoffe meine Tipps zur Anreise und Weiterreise sind hilfreich, hier der komplette Changi Airport Bericht.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen gültigen Reisepass, bei der Einreise gibt es einen Stempel der für einen 30 tägigen Aufenthalt berechtigt.

Währung

Singapore Dollar SGD. Der Wert des Singapore Dollar ist in den 5 Jahren von 2010 bis 2015 um 24 % gestiegen, hier eine Übersicht der Kurse.

JahrKursSGD €Euro €
20151,521,000,658
20131,66161,000,602
20101,911,000,529

Man kann Geld am Flughafen oder in der Stadt umtauschen, die Kurse sind sogar am Flughafen fair, am besten vor der Ankunft den aktuellen Kurs im Internet überprüfen. Im Februar 2010 gab es am Flughafen für einen Euro 1,89 SGD in der Stadt 1,91 SGD. Im Jahr 2013 gab es für einen Euro nur noch 1,65 SGD. Die Money Changer findet man in der gesamten Stadt, ich habe nur einen geringen Betrag gewechselt. Die Anzeigen bei den Money Changer muss man mit Vorsicht lesen, oft sind die Kurse für Traveller Checks oder minimum 100 US Dollar angegeben, immerhin eine zusätzlich Gebühr kommt nicht noch drauf.
Im Februar 2013 hatte ich am Geldautomaten mit meiner kostenlosen VISA Karte von der DKB Deutsche Kreditbank AG 200,– SGD abgehoben, der Service ist völlig gebührenfrei und somit die günstigste und schnellste Variante etwas Bargeld zu bekommen. Der Betrag wurde mit dem Kurs 1,661674 zu 120,36 € umgerechnet. Im Januar 2015 hatte ich am Geldautomaten der OCBC direkt am Changi Airport 200,– SGD zum Kurs 1,52 umgerechnet 130,84 € abgehoben. Die DKB VISA Karte berechnet keine Gebühren für die Bargeldentnahme, auch vor Ort sind keine zuzsätzlichen Gebühren angefallen.
Man kann man auch oft mit der Kreditkarte bezahlen, ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank die für den Fremdwährungseinsatz keinen Aufschlag verlangt, andere Unternehmen verlangen dafür einen Aufschlag für den Einsatz außerhalb der Euro Zone.

Sprache

Englisch wird von allen gesprochen, es gibt aber noch drei weitere Sprachen: Mandarin (Chinesisch), Malaiisch und Tamil.

Hotel

ibis on Bencoolen, Singapore, LobbyEs gibt eine große Auswahl an Hotels, hier meine persönliche Übersicht, eine akzeptable 3 Sterne Unterkunft ist für circa 60,– € zu bekommen. Wer mit Singapore Airlines fliegt sollte das Stop Over Programm nutzen, die Hotels werden dort oft zu besseren Preis angeboten. Im Februar 2010 habe ich zwei Nächte in diesem 2 bis 3 Sterne Hotel verbracht. In Singapore gibt es sehr viele Hotels, trotzdem ist das Preisniveau höher als in Deutschland. Dieses Haus wurde erst kürzlich eröffnet und hat mehr als 500 Zimmer. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in guter Lage nur übernachten möchten und weder einen Pool noch andere überflüssige Extras suchen, hier der komplette ibis on Bencoolen Bericht.

Kapsel Hotel

The Pod Boutique Capsule Hotel, Singapore, Kapsel Nummer 6 mit zwei Kopfkissen, ausklappbaren Tisch, Licht und SteckdoseDas Konzept eines Kapsel Hotels wurde hier in Singapore im The Pod Boutique Capsule Hotel sehr gut umgesetzt. Es wäre ein absoluter Geheimtipp wenn der Schlafraum nicht extrem kalt klimatisiert wäre, auch sonst muss man wegen der Mitbewohner einige Abstriche beim Komfort machen. Ich hatte im Januar 2015 nur drei Nächte in diesem innovativen Hotel verbracht und brauchte danach erst einmal Erholungsschlaf. Die Herberge eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in guter Lage nur übernachten und wenig Geld ausgeben möchten, hier der komplette The Pod Boutique Capsule Hotel Bericht.

Wohnung

Wer länger in Singapur bleibt und dort arbeitet sollte sich ein Apartment oder Condominium mieten, eine Übersicht der Wohnungen finden man z.B. beim PropertyGuru.
http://www.propertyguru.com.sg

Sehenswürdigkeiten

Der Stadtstaat feierte 2015 seinen 50. Geburtstag, die Unabhängigkeit von Malaysia mit mehreren Aktionen und Veranstaltungen. Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Singapore Visitor Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir.

Bankenviertel

Singapore, Bankenviertel
Bankenviertel

Das Bankenviertel oder auf Englisch Financial District ist aufgrund der Architektur eine Sehenswürdigkeit. Auf dem Bild ist im Vordergrund das Fullerton Hotel zu erkennen, ein schöner Kontrast zu den Hochhäusern. In dem Stadtteil gibt es rund um die MRT Station Raffles Place Fußgängerzonen und ein Spaziergang sollte am Lau Pa Sat Festival Market enden, dort gibt es an vielen Essensständen eine große und gute Auswahl an preiswerten und guten Essen.

Orchard Road

Die berühmteste Straße in Singapore ist die Orchard Road, hier findet man gute Hotels und Shopping Malls, es gibt große Bürgersteige mit Cafés die zum draußen sitzen einladen. Besonders schön ist die Dekoration zu Weihnachten, ein Bummel über die Straße lohnt sich aber natürlich immer. Die Konkurrenz anderer Shopping Malls in der Stadt ist aber spürbar, mehr dazu unter Shopping.
http://www.orchardroad.org

ION Sky Orchard Road

Singapore, ION Sky, klimatisierte AussichtsplattformDie ION Sky Aussichtsplattform und das Restaurant sind noch ein echter Geheimtipp in Singapore. Hier bekommt man auf der Orchard Road einen 360° Ausblick von 218 Metern Höhe. Ich habe dieses Observation Deck im Februar 2013 besucht und war von der edlen Gestaltung begeistert. Ein Restaurant und eine Bar wurde optimal integriert und die Besucherzahlen sind beschränkt. Alle Tipps und Hinweise zum Besuch dieser Attraktion übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette ION Sky Bericht.

Little India

Singapore, Little India
Little India

Im Stadtviertel Little India findet man noch ursprüngliches Singapore, die kleine Straßen wurden teilweise zu Fußgängerzonen umgestaltet. Man kann gut 2 Stunden dort durch die Gassen gehen, ein Highlight ist der Sri Veerama–kaliamman Tempel an der Serangoon Road. Die Gegend an der Buffalo Road, Campbell Lane bieten typische indische Geschäfte und Restaurants. Am anderen Ende findet man das Mustafa Center, eine indische Shopping Mall.
http://www.mustafa.com.sg

Chinatown

Der Stadtteil Chinatown bietet zahlreiche Shops die günstige Ware anbieten, auch hier wurden einige Straßen zu Fußgängerzonen umgewandelt. Es ist sehr lebhaft und auch hier kann man gut 2 Stunden mit einem Bummel durch die Straßen verbringen. Erwähnenswert ist vielleicht das Chinatown Heritage Center in der Pagoda Street oder der Sri Mariamman Tempel, der älteste Hindu Tempel in der Stadt.
http://www.chinatownheritagecentre.sg/

Esplanade theatres on the bay

Singapore, Esplanade, Außenansicht einer DachkuppelDas Esplanade theatres on the bay ist ein Konzertsaal und ein Theater mit einer weltweit einzigartigen Architektur die einer Durian Frucht ähnelt. Die Führung durch das Gebäude endet auf der Dachterrasse wo es mit der Bar einen echten Geheimtipp gibt, einen so schönen Blick auf die Marina Bay hat man sonst kaum. Ich hatte die Tour im Januar 2015 mitgemacht und hoffe mein Tipps zur Anreise, Buchung und so weiter sind hilfreich, hier der komplette Esplanade theatres on the bay Bericht.

Singapore Flyer

Singapore, Singapore Flyer, Ansicht des kompletten Singapore FlyersDer Singapore Flyer ist ein Riesenrad mit einer Höhe von 165 Metern und damit derzeit das größte auf der Welt und genau 100 Meter höher als das Riesenrad in Wien. Eine Fahrt bietet einen phantastischen Ausblick auf Marina Bay und die Stadt selbst. Ich hatte sie im Januar 2015 mitgemacht und hoffe mein Tipps zur Anreise, Buchung und so weiter sind hilfreich, hier der komplette Singapore Flyer Bericht.

Marina Bay Sands®

Singapore, Marina Bay Sands® SkyPark®, Ansicht von der Raffles AvenueDas Marina Bay Sands® ist mehr als ein Casino & Resort wie man es sonst kennt, hier gibt es einen Komplex mit Hotel, Museum, Entertainment, Casino, Shopping, Restaurants und Veranstaltungszentrum. Es gibt Kanäle mit Holzbooten, eine Eisbahn, eine U–Bahn Station direkt im Haus oder eine Sportwagenvermietung mit Ferrari F430 F1 Spider oder Lamborghini Gallardo Spyder als besondere Extras. Ich hatte die erst kürzlich eröffnete Anlage im Februar 2013 besucht, hier der komplette Marina Bay Sands® Bericht.

Marina Bay Sands® SkyPark®

Singapore, Marina Bay Sands® SkyPark®, AußenansichtDer Marina Bay Sands® SkyPark® hat eine Aussichtsplattform die wirklich den besten Blick auf Singapore, Marina Bay, Bankenviertel, Gardens by the Bay und den Singapore Flyer bietet. Ich habe das Observation Deck im Februar 2013 besucht und war begeistert, die Tour ist ein kleiner Geheimtipp, denn sie ist kostenlos und findet nur 3 mal täglich statt. Der Infinity Pool in 191 Meter Höhe dürfte zu den schönsten der Welt gehören, alle Tipps und Hinweise im kompletten Marina Bay Sands® SkyPark® Bericht.

Gardens by the Bay

Gardens by the Bay, Singapore, Supertree GroveEin botanischer Garten der Zukunft beschreibt diese Parkanlage vielleicht am besten, ein Freizeitpark ist es zum Glück nicht geworden auch wenn die vielen Attraktionen dies vermuten lassen. Es ist ein botanischer Erlebnispark mit sensationellen künstliche Bäume die eine Höhe von 16 Stockwerken und einen Fahrstuhl haben. Ich hatte Teile des Gardens by the Bay im Februar 2013 besucht und hoffe mein unvollständiger Bericht gibt ein paar interessante Eindrücke und animiert zum Besuch, hier der komplette Gardens by the Bay Bericht.

Gardens by the Bay, Flower Dome und Cloud Forest

Gardens by the Bay, Flower Dome und Cloud Forest, Singapore, Ansicht Flower Dome und Cloud Forest vom Singapore FlyerDie beiden Atrien Flower Dome und Cloud Forest befinden sich im Gardens by the Bay und bieten ein völlig unterschiedliches Erlebnis. Die riesigen klimatisierten Glashäuser bieten ein einmaliges Naturerlebnis, hier wurden viele Ideen verwirklicht und eine tolle Touristenattraktion geschaffen. Man findet hier Pflanzen aus Klimazonen die in den Tropen sonst nicht vorkommen. Ich hatte die Anlage im Januar 2015 besucht und hoffe meine Tipps sind hilfreich einen Besuch zu planen, hier der komplette Gardens by the Bay, Flower Dome und Cloud Forest Bericht.

Formula 1® Strecke

Wer trotz aller Skandale noch ein Formel 1, sprich F1® Rennen sehen möchte kann das hier meist gegen Ende der Saison im September tun. Das besondere bei diesem Stadtkursrennen ist, das es nachts ausgetragen wird. Das hat zwei Vorteile: die Fahrer bleiben von der Mittagshitze verschont und die Zuschauer in Europa müssen nicht so früh aufstehen. Eine rechtzeitige Hotelbuchung ist bestimmt ratsam und die Aufpreise dürften heftig ausfallen.
http://www.formula1.com

Merlion

Singapore, Merlion im Hintergrund das Theater Esplande und das Swissôtel The Stamford
Merlion im Hintergrund das Theater Esplande und das Swissôtel The Stamford

Ein Pflichtbesuch ist natürlich beim Merlion zu machen, es ist das Wahrzeichen der Stadt. Ich empfehle danach gegenüber ins Fullerton Hotel zu gehen, die Lobby ist sehr groß und ein wunderschöner Anblick.

Bootsfahrt Singapore River

Sehr schön ist eine Bootsfahrt auf dem Singapore River, die kann man am Tage oder Abends machen. Ich finde das es abends viel schöner ist, da die beleuchtete Skyline so richtig zur Geltung kommt. Die Fahrt dauerte gut eine Stunde und hat 12,– Singapore Dollar gekostet.
http://www.rivercruise.com.sg

Kwan Im Thong Hoo Cho Tempel

Singapore, Kwan Im Thong Hoo Cho Tempel
Kwan Im Thong Hoo Cho Tempel

Die mit Abstand größte Bevölkerungsgruppe sind Chinesen und deshalb findet man auch in der Stadt einige Tempel wie den Kwan Im Thong Hoo Cho Tempel in der Waterloo Street, die in diesem Bereich eine Fußgängerzone ist. Man kann ihn am besten zusammen mit der Bugis Street besuchen. Die Öffnungszeiten sind von 5:00 bis 18:45 und an Feiertagen 4:00 bis 18:45. Im Inneren ist Fotografieren verboten und es gibt auch nicht viel zu sehen. Eine normale Besichtigung dürfte kaum mehr als 10 Minuten dauern.

Malaysisches Viertel

Singapore, Bussorah Street
Bussorah Street

Das malaysische Viertel befindet sich in der Nähe der MRT Station „Bugis“, hier wurden die typischen Shophäuser restauriert und in Restaurants oder Bars umgewandelt. Es gibt auch teilweise reine Fußgängerzonen, am Abend werden einige Straßen für den Autoverkehr gesperrt. Ein Spaziergang am Tage ist sehr sehenswert, wie man hier an der Bussorah Street sehen kann. Die Sultan Moschee ist vom weiten zu erkennen und sie liegt in etwa in der Mitte von den rechtwinklig verlaufenden Straßenblock. Das beste Nachtleben gibt es in der Haji Lane und der Arab Street.

National Museum of Singapore

Singapore, National Museum of Singapore
National Museum of Singapore

Das Museum wurde 2006 umfangreich renoviert und stellt die Geschichte des Stadtstaates dar. Es liegt an der Fort Canning Road, die nächste U Bahn Station ist Doby Ghaut auf der Orchard Road. Geöffnet ist täglich von 10:00 bis 18:00 und der Eintritt kostenlos nur Gallerien und Ausstellungen kosten extra. SGD. Ich war um 18:00 da und es gab schon freien Eintritt, wohl auch weil ein Großteil der Ausstellung geschlossen war. Es war praktisch nichts zu sehen, merkwürdig, eine totale Enttäuschung. 93 Stamford Road Telefon +65 6332 3659
http://www.nationalmuseum.sg

„Singapore Sling“ Long Bar Raffles Hotel

Singapore, Raffles Hotel
Raffles Hotel

Der Cocktail „Singapore Sling“ wurde in der Long Bar im Raffles Hotel von den Hainan Chinesen Ngiam Tong Boon 1915 erfunden. Das Ambiente vom Raffles Hotel, ein 5 Sterne Haus welches 1887 eröffnet wurde kann man zu Recht als historisch bezeichnen, das ist natürlich einen Aufpreis wert. Der Cocktail stand im Jahr 2015 aber mit 28,– SGD plus 10 % Service 2,80 SGD plus 7 % Umsatzsteuer 2,16 gesamt also 32,96 SGD auf der Getränkekarte.
http://www.raffles.com/singapore/dining/long-bar/

The Changi Museum

Das Museum befindet sich wie der Name es schon vermuten läßt in der Nähe vom Flughafen. Man erfährt hier etwas über die Zeit vom zweiten Weltkrieg und der japanischen Besetzung von Singapore. Ich hatte es aus zeitlichen Gründen nicht besucht.

Alte Feuerwehrwache

Die alte Feuerwehrwache aus dem Jahr 1908 befindet sich in der Hill Street, kurz vor dem Übergang zur Victoria Street. Das Gebäude ist schon von außen her sehr sehenswert, es gibt auch Führungen, leider hatte ich Pech und am Montag war geschlossen. Die Touren der Civil Defence Heritage Gallery in der 62 Hill Street werden online beschrieben und können sogar online gebucht werden.
http://www.scdf.gov.sg

Zoo

Kein Tiergefängnis sondern einen modernen Zoo bietet der Singapore Zoo. Die gesamte Anlage ist in einem sehr gutem Zustand und man braucht schon einige Stunden um hier alles zu sehen. Es wird auch ein Nacht Zoo und eine River Safari angeboten, wer noch mehr Tiere sehen möchte sollte auch den Jurong Vogel Park besuchen. Die Öffnungszeiten sind meist täglich von 8:30 bis 18:00, die Night Safari geht von 19:30 bis 0:00.
http://www.zoo.com.sg http://nightsafari.com.sg http://www.riversafari.com.sg http://www.birdpark.com.sg

Sentosa Island

Sentosa, Singapore, MonorailDie Insel Sentosa ist das Naherholungsgebiet der Stadt, gab es zu Anfang nur ein paar Attraktionen und einen schönen Strand wandelte sich im Jahr 2010 alles zu einer richtigen Entertainment Stadt mit Universal Studios®, Casino und Mega Hotels. Im Jahr 2013 kamen noch das Maritime Experiential Museum™ und der Marine Life Park™ hinzu. Ich habe die Insel schon einige Male besucht und hoffe meine Eindrücke sind hilfreich und geben ein paar Tipps zum Besuch der Insel, hier der komplette Sentosa Island Bericht.

Universal Studios Singapore®

Universal Studios Singapore®Die Universal Studios Singapore® sind das Highlight auf der Sentosa Island, der Freizeitpark ist wirklich sehr sehenswert. Ich hatte ihn im Februar 2013 besucht und war bis auf ein paar Kleinigkeiten begeistert. Hier findet man viele hochwertige Attraktionen und Achterbahnen in einer wunderschönen Parkumgebung. Es ist für jeden Geschmack und Altersklasse etwas dabei, ich hoffe meine Eindrücke sind hilfreich und geben geben ein paar Tipps zum Besuch des Freizeitparks, hier der komplette Universal Studios Singapore® Bericht.

Resorts World™ Adventure Cove Waterpark™

Resorts World™ Adventure Cove Waterpark™, Singapore, Adventure RiverDer Resorts World™ Adventure Cove Waterpark™ ist ein schön gestalteter Wasserpark den man auf der Sentosa Island findet. Die moderne Anlage bietet für jeden Geschmack etwas an, die Attraktionen sind in verschiedene Bereiche unterteilt. Wellenbad, Schnorcheln mit Fischen und eine gemütliche Runde auf dem Adventure River sind die nur einige Highlights. Ich hatte den Aquapark im Januar 2015 besucht und war bis auf die langen Wartezeiten bei den Rutschen eigentlich sehr zufrieden, hier der komplette Resorts World™ Adventure Cove Waterpark™ Bericht.

Resorts World™ S.E.A Aquarium™

Resorts World™ S.E.A Aquarium™, Singapore, EingangDas Resorts World™ S.E.A Aquarium™ ist ein Unterwasserzoo den man auf der Sentosa Island findet. Die moderne Anlage bietet mit der extrem interessanten Ausstellung einer Dhow die als Nachbau vom Oman nach Singapore gesegelt ist noch mehr. Das Aquarium bietet alle typischen Sehenswürdigkeiten wie Glastunnel, Delphine, Haie, Fische, Quallen u.s.w. Ich hatte das South East Asia Aquarium im Januar 2015 besucht und war bis auf das teilweise nervige Kindergeschrei begeistert, hier der komplette Resorts World™ S.E.A Aquarium™ Bericht.

Einkaufen

Lebensmittel kann man im 24 Stunden täglich geöffneten 7–Eleven® oder besser im Supermarkt kaufen. Die Preise liegen weit über denen was in Deutschland verlangt wird. Milch, Käse, Wurst und Brot sind wesentlich teurer. Eine große Supermarkt Kette nennt sich Giant und man findet eine Filiale z.B. im Vivo city Center oder in der Suntec City Mall, hier ein kleiner Überblick der Preise vom Februar 2013, Umrechnung 1,– € 1,65 SGD.

 Preis SGDPreis €
0,33 Liter Coke Zero™1,200,73
Baguette1,901,15
140 g Joghurt1,100,67
164 g Bananen0,230,14
0,5 Liter Wasser0,400,24

http://www.7-eleven.com.sg http://www.gianthypermarket.com.sg

Shopping

ION Orchard Shopping Mall, SingaporeDie Shoppingmöglichkeiten in Singapore scheinen unbegrenzt: Orchard Road, Vivo city, Sim Lim Square, ION, Paragon, central orchard, Bugis Street, Lucky Plaza... Es werden ständig neue Einkaufszentren gebaut und es wird immer schwieriger einen Überblick zu bekommen. Ich war im Februar 2010 zum letzten Mal in der Stadt und konnte viel Neues entdecken. Ich hoffe mein Überblick der unterschiedlichen Shopping Malls hilft bei der Vorbereitung der Einkaufstour in Singapore, hier der komplette Singapore Shopping Bericht.
 

Nachtleben

Nachtleben, Singapore, Clarke Quay Promenade am FlussuferDas Zentrum vom Nachtleben liegt am Clarke Quay wo man viele Bars mit Live Musik und auch Hooters® Restaurant findet. Die Haji Lane, New Asia Bar im Swissôtel The Stamford, St James Power Station, Zouk Club, Gluttons Bay Nachtmarkt und Rotlichtviertel dürften nicht allen Touristen bekannt sein. Das Verstaltungsmagazin Time Out bietet dazu die neusten Informationen, ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Nightlife sind hilfreich, hier der komplette Singapore Nachtleben Bericht.

1–Altitude°

1–Altitude°, Singapore, Viewing Gallery Ausblick Bankenviertel mit dem Republic PlazaDie 1–Altitude° Gallery & Bar ist die höchste und schönste Dachterrasse in der Stadt. Der Ausblick von dem 282 Meter hohen One Raffles Place Bürogebäude im Bankenviertel ist einmalig. Ich hatte diese Rooftop Bar im Januar 2015 besucht und den 360° Ausblick auf das Swissôtel The Stamford, Esplanade, Singapore Flyer und Marina Bay Sands® zusammen mit einem Singapore Sling Cocktail genossen. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind hilfreich, hier der komplette 1–Altitude° Bericht.

Essen

Essen Restaurant Foodcourt Hawker, Singapore, Food Republic in der Vivo Shopping MallDie Auswahl an Restaurants, Food Courts oder Hawker Märkten ist riesig, man muss aber immer etwas suchen um etwas gutes zu finden. Ich hatte im Laufe der Jahre gute Erfahrungen mit Restaurants, Foodcourts, Hawker Märkten, Hooters®, japanischen und vietnamesischen Restaurants gemacht. Das asiatische Essen ist meist, aber nicht immer gesund und lecker. Ich hoffe meine Tipps zu Chicken Rice, dem Klassiker und weiteren Gerichten sind interessant und hilfreich, hier der komplette Essen Restaurant Foodcourt Hawker Bericht.

U Bahn und Bus

SMRT, Singapore, MRT Station Clarke QuayDer öffentliche Nahverkehr in Singapore nennt sich SMRT und ist mit vielen U–Bahn und Bus Linien perfekt ausgebaut. Die Nutzung ist für Touristen schon sofort bei der Ankunft am Changi Airport möglich, die Metro / U–Bahn fährt direkt in die Stadt. Die Handhabung mit den Fahrscheinen ist auf den ersten Blick umständlich, hier der komplette SMRT U Bahn und Bus Bericht.

Taxi

Die Taxis sind relativ preiswert und die Preise sind schon von außen an der Tür zu sehen, der Startpreis beträgt nur 2,50 Singapore Dollar. Im Innenstadtbereich muss man die Taxistände nutzen, auf Hauptstraßen halten die Taxis nicht. Ich bin von der Innenstadt am frühen Morgen zum Flughafen gefahren, die Fahrt hatte nur 20,– Singapore Dollar gekostet. Leider konnte ich die U Bahn nicht nutzen, da die zu der Uhrzeit noch nicht fuhr.

Mietwagen

Einen Wagen zu mieten dürfte keinen Sinn machen, es gibt zur Hauptverkehrszeit Staus und die Parkplätze sind begrenzt und kostenpflichtig.

Wetter

Das Wetter ist Dank der Äquatornähe das ganze Jahr über gleich. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 25 Grad nachts und 33 Grad tagsüber. Nachmittags kann es zu Regenschauern kommen.

Umwelt

Die Stadt ist wohl die sauberste der Welt, absolut vorbildlich.

Mobiltelefon und Mobiles Internet

Es gibt drei Anbieter in der Stadt, SingTel, StarHub und M1 die jeweils 2G GSM, 3G UMTS und 4G LTE Netze betreiben, es werden HSPA, HSPA+ und HSPAP Standards unterstützt. Eine prepaid SIM Karte kann man bei jedem Anbieter problemlos vor Ort bekommen. Ich hatte mit SingTel und StarHub gute Erfahrungen gemacht und somit keine Roaminggebühren gezahlt.
https://www.m1.com.sg

Mobiltelefon: SingTel hi!

SingTel hi!, prepaid SIM Karte, Singapore, Mini und Micro SIM UMTSSingTel bietet zusammen mit 7–ELEVEN mehrere prepaid SIM Karten an, die hohen Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzanbieters kann man so bequem umgehen. Ich hatte mir im Januar 2015 eine 3G / UMTS Karte im Mini / Micro Format gekauft und sie im Mobiltelefon und im UMTS Internet Stick genutzt, hier der komplette SingTel hi! Bericht.

Mobiltelefon: StarHub Green

StarHub Green, Prepaid SIM Karte, SingaporeIn Singapore hat man eine gute Auswahl an Mobilfunk Providern, die prepaid SIM Karte von StarHub hatte im Februar 2010 das beste Angebot. Den hohen Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzanbieters geht man so aus dem Weg. Ich habe mit dieser 3G / UMTS Karte nur gute Erfahrungen gemacht. Alle Details und Tipps zum Einsatz dieser prepaid Karte nun der Reihe nach, hier der komplette StarHub Green Bericht.

International Telefonieren

Wer nach Deutschland oder international telefonieren möchte sollte sich eine Telefonkarte, Worldcard™, von z.B. SingTel bei 7–Eleven kaufen. Die gab es für nur 10,– Singapore Dollar. Mit dieser Karte kann man von einer Telefonzelle in Singapore eine kostenlose Telefonnummer anrufen, dann wird die Karten Nummer abgefragt und man kann günstig nach Deutschland anrufen, 10 Minuten kosten so nur 2,70 Singapore Dollar.
http://www.singtel.com/worldcard

Sicherheit

Die Stadt ist sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Preise allgemein und senken

Die Stadt ist 2013 auf Platz 6 der teuersten Städte aufgestiegen, in Asien sind nur Osaka und Tokyo teurer. Die Preise liegen bei Waren allgemein etwas über deutschem Niveau trotz der niedrigen Umsatzsteuer in Höhe von 7 %. Die Hotels sind wesentlich teurer als in Deutschland, Essen gehen in Restaurants ist auch recht teuer nur die Food Courts sind preiswert. Mit einem Boarding Pass von Singapore Airlines bekommt man auch teilweise etwas Rabatt, alle Informationen dazu bei der Airline.

Priceless® Singapore MasterCard®

Die Website Priceless® Singapore bietet allen MasterCard® Besitzern Vergünstigungen und Rabatte für Restaurants, Konzerte, Hotels, Sportveranstaltungen, Mietwagen u.s.w. die man nur mit der Kreditkarte bekommen kann. Die Angebote sind im hochpreisigen Segment, aber wenn man bei Ultimate Drive einen Ferrari F430 F1 Spider oder Lamborghini Gallardo Spyder 10 % günstiger fahren kann und auch noch ein Video darüber bekommt nur weil man die MasterCard® einsetzt lohnt es sich wohl. Das Angebot hatte ich im Jahr 2015 gesehen, das gesamte aktuelle Programm auf der Website.
http://www.pricelesssingapore.com

Tageszeitungen

Die Stadt hat mit The Staits Times und Today zwei lokale englischsprachige Tageszeitungen bei denen man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann.
http://www.straitstimes.com http://www.todayonline.com

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Radiostationen.

90,5 FMGold 90.5http://entertainment.xin.msn.com/en/radio/gold90/  98,0 FM Power 98 FMhttp://www.power98.com.sg
91,3 FM Hot FM http://www.radio913.com  98,7 FM 987 FMhttp://entertainment.xin.msn.com/en/radio/987fm/
92,0 FM kiss 92 FMhttp://kiss92.sg  99,5 FM Lush 99.5 FMhttp://www.lush995.sg
95,0 FM Class 95http://entertainment.xin.msn.com/en/radio/class95/     

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht zu kaufen, es gibt gute gratis Informationen vom Visitor Center und auch Singapore Airlines bietet eine Broschüre und einen Faltstadtplan an. Die Informationen im Internet sind außerdem recht umfangreich. Wenn man in Singapore ankommt sollte man im Visitor Center am Flughafen oder auf der Orchard Road nach aktuellen Angeboten fragen.

Stadtpläne

Es gibt direkt am Flughafen zwei verschiedene kostenlose Stadtpläne FREE CITY MAP und reddot maps The official map of Singapore, man sollte beide nehmen, denn jeder hat seine Vor– und Nachteile. Im aufgeklappten Zustand sind sie 80 cm breit und 72 cm hoch, gefaltet nur 9,5 cm breit und 24 cm hoch und damit praktisch für unterwegs. Die Straßenkarten werden natürlich durch Werbung finanziert, teilweise gibt es auch echte Rabatte.
http://www.ducktours.com.sg http://www.reddotinc.com

Internet

http://www.yoursingapore.com

Fazit

Die Stadt ist mehr als nur eine Stop Over Destination auf dem Weg von Europa nach Australien, man kann hier viel erleben und besichtigen. Ich war schon oft dort und komme auch gerne wieder, es gibt ständig etwas Neues in dieser Stadt. Wer zum ersten Mal hierher kommt sollte mindestens 3 Tage einplanen, es wird garantiert nicht langweilig. Die hohen Hotelpreise sind der einzige wirkliche Nachteil, ansonsten könnte man hier sogar einen richtigen 14 tägigen Urlaub verbringen.