Stadt

Frankfurt am Main, Deutschland

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Index A – H
Frankfurt am Main
+ viele Sehenswürdigkeiten, sicher, interessant, Main Rundfahrt, Dom, Flughafen, Hotels, sehr guter Nahverkehr, Wetter im Sommer, Nachtleben
– Wetter im Winterhalbjahr, kaum Parkplätze

Die Stadt Frankfurt am Main ist in Deutschland bekannt für den größten Flughafen und sein Bankenviertel. Im Krieg wurde leider sehr viel von der Stadt zerstört und so sind historische Sehenswürdigkeiten eher selten. Ich habe die Stadt im August 2011 besucht und viele Sehenswürdigkeiten besichtigt. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

Frankfurt am Main liegt zentral in der Mitte von Deutschland im Bundesland Hessen. Im Süden grenzt Deutschland an Österreich und der Schweiz. Östliche Nachbarn sind die Tschechische Republik und Polen. Im Norden ist die Grenze zu Dänemark, im Westen sind die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich die Nachbarländer.

Anreise Flugzeug

Frankfurt am Main, Deutschland, Flughafen FRA, Terminal 1 WegweiserDer internationale Flughafen FRA Frankfurt am Main ist mit gut 60 Millionen Passagieren pro Jahr der größte in Deutschland und wird von fast jeder Fluggesellschaft angeflogen. Die zentrale Lage in der BRD ist optimal um mit einem ICE Bahnzubringer anzureisen oder einen Mietwagen zu übernehmen um weiterzureisen. Die Gebäude sind veraltet und wurden mehrfach erweitert, deshalb ist alles unübersichtlich und man hat lange Wege. Ich kenne den Flughafen durch viele Reisen und hoffe die Tipps und Hinweise sind hilfreich, hier der komplette Flughafen FRA Bericht.

Währung

Euro €. oft kann man auch mit Kreditkarte bezahlen. Ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Sehr bequem kann man auch mit der Giro oder Geldkarte bezahlen. Ich nutze die von der ING–DiBa Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert.

Sprache

Deutsch

Hotel

Ramada Hotel Frankfurt Messe, Deutschland, Zimmer 820 mit zwei EinzelbettenEs gibt sehr viele Hotels in der Stadt. Dieses Hotel wurde erst im September 2010 unter den Namen Ramada® eröffnet, die amerikanische Hotelkette hat das Haus übernommen und renoviert. Mitte August 2011 habe ich zwei Nächte in diesem 3 bis 4 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in der Nähe vom Zentrum in Frankfurt am Main übernachten möchten und mit dem Mietwagen anreisen. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr einfach. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, dies nun der Reihe nach, hier der komplette Ramada® Hotel Frankfurt Messe Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Frankfurt am Main Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir.

Römerberg / Ostzeile

Frankfurt am Main, Deutschland, Römerberg / Ostzeile
Römerberg / Ostzeile

Die Ostzeile am Römerberg wurde von 1981 bis 1983 wieder aufgebaut und die Gebäude selber stammen ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert. Die Baujahre der aktuellen Häuser sind mit 1562 / 1541 angegeben. Es befindet sich auf der rechten Seite eine Tafel die mehr Informationen zu den Gebäuden hat. Diese schönen Fachwerkhäuser werden heute als Restaurants und Souvenirläden genutzt. Das Eckhaus „Zum Engel“ war im 17. Jahrhundert die erste Bank in Frankfurt.

Römer / Rathaus

Das Rathaus der Stadt nennt sich Römer und befindet sich gegenüber der Ostzeile. Die Touristeninformation ist rechts neben dem schönen Gebäude. Der gesamte Platz ist das historische Zentrum der Stadt und mit der schönen Nikolaikirche eine geschlossene Anlage.

Paulskirche

Nur ein paar Meter vom Römerberg entfernt befindet sich die Paulskirche, sie ist nicht besonders aufwendig gestaltet bietet aber eine interessante Geschichte, der Eintrag auf Wikipedia ist sehr groß! Der Eingang führt nicht direkt in die Kirche sondern in einen unterkellerten Raum, der Aufgang geht dann in den schlichten ovalen Saal. Der Eintritt ist frei und die kleine Ausstellung sehenswert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Paulskirche

Archäologischer Garten

Reste aus der Zeit der Römer finden sich zwischen dem Römerberg und dem Dom, viel zu sehen gibt es nicht, aber man kommt fast automatisch daran vorbei.

Kaiserdom

Frankfurt am Main, Deutschland, Kaiserdom
Kaiserdom

Der Kaiserdom hat seine Ursprünge im Jahr 1239, der Name entstand durch die 10 Kaiserkrönungen die hier von 1562 bis 1792 stattfanden. Die Kirche ist kostenlos zu besichtigen. Eine Domführung wird für 3,– € von Dienstag bis Donnerstag um 15:00 angeboten. Der Turm ist zu besichtigen, ein Ticket gibt es rechts neben der Kirche, dort befindet sich auch der Eingang zur Wendeltreppe die auf den 95 Meter hohen Turm führt. Der Eintritt kostet 3,– € und es ist von Montag bis Sonntag von 9:00 bis 18:00 geöffnet.

Frankfurt am Main, Deutschland, Blick vom Turm des Kaiserdoms auf die Skyline
Blick vom Turm des Kaiserdoms auf die Skyline

Der Blick vom Turm ist einmalig, im Vordergrund sieht man hier den Römer, die Paulskirche und im Hintergrund die Skyline mit den Bürotürmen. Der markante Commerzbank Turm befindet sich in der Mitte vom Bild. Die Aussichtsplattform führt um den gesamten Turm und man hat einen 360 Grad Ausblick auf die Stadt.
http://www.domturm-frankfurt.de

Eiserner Steg

Frankfurt am Main, Deutschland, Eiserner Steg
Eiserner Steg

Der Eiserner Steg ist eine Besonderheit, da um 1867 Brücken normalerweise aus Stein oder Holz gebaut wurden. Der Werkstoff Eisen wurden im Brückenbau zu der Zeit nicht eingesetzt. Eine Hinweistafel an der Brücke erklärt die Geschichte. Die Brücke ist nur für Fußgänger und man sollte auch auf die Marken der Pegelstände achten, im Jahr 1342 war der höchste gemessene Pegelstand, eigenartige Naturphänomene gab es also schon früher.

Eschenheimer Turm

Frankfurt am Main, Deutschland, Eschenheimer Turm
Eschenheimer Turm

Der Eschenheimer Turm steht im Norden vom Altstadtkern und ist perfekt restauriert. Hier findet man ein Restaurant und eine Bar die im Sommer auch einen Außenbereich anbietet. Man sollte auf die Website vor dem Besuch schauen, es gibt Gratis Gutscheine zum Ausdrucken!
http://www.tower-bar.de

Alte Oper

Die Alte Oper ist ein Schmuckstück in der Innenstadt, sie stammt aus dem Jahr 1872 und wird nach dem Wiederaufbau 1981 als Konzert und Kongresszentrum genutzt.
http://www.alteoper.de

Alt–Sachsenhausen

Frankfurt am Main, Deutschland, Lokal in der Schweizer Straße
Lokal in der Schweizer Straße

Der Stadtteil Alt–Sachsenhausen bietet das beste Nachtleben. Mein Tipp wäre es in der Schweizer Straße anzufangen und dann zu Fuß das Gebiet zu erkunden. Es gibt so viele Kneipen und Restaurants die man auf einem Bummel durch das Viertel einfach findet.

Apfelweinfestival

Frankfurt am Main, Deutschland, Apfelweinfestival
Apfelweinfestival

Das Apfelweinfestival findet einmal im Jahr statt, der Roßmarkt war mit diversen Ständen und einer Live Bühne gefüllt. Ich habe natürlich auch mal einen Ebbelwoi probiert. Das hessische Nationalgetränk ist aber nicht so mein Fall. Sollte gerade kein Apfelweinfestival sein kann man ein Glas in fast jeder Kneipe in der Stadt bestellen.
http://www.apfelwein.de

Deutsche Börse

Frankfurt am Main, Deutschland, Deutsche Börse Parkett
Deutsche Börse Parkett

Die Deutsche Börse kann man nach einer einfachen Anmeldung im Internet vor Ort um 10:00 oder 11:00 an Handelstagen besichtigen. Ich hatte die Anmeldung ein paar Tage vorher gemacht und bekam den gewünschten Termin. Man sollte ein paar Minuten vorher rechts am Gebäude eintreffen, hier geht es zunächst durch einen Sicherheits Check wie am Flughafen. Dannach beginnt der Einführungsvortrag der interaktiv gestaltet ist in einem Raum in den oberen Etagen. Man erfährt hier viel über die Börse die 1585 gegründet wurde. Der Bulle und der Bär vor dem Gebäude stehen für das Auf und Ab an der Börse und auch dazu gibt es eine kleine nette Geschichte. Das Gebäude selber stammt aus dem Jahr 1879 und es befindet sich in einem sehr schönen Zustand. Ein paar interessante Details und Fakten: 1980 wurde der DAX® als wichtigster Index eingeführt. Der elektronische Xetra® Handel hat 1997 den Wertpapierhandel völlig automatisiert. Die Händler auf dem Parkett führen meist nur noch Kontrollaufgaben aus oder vermitteln zwischen Käufern und Verkäufern. Der Handel von circa 12000 Unternehmen wovon nur 1100 deutsche sind die aber einen Anteil von 60 bis 70 % am Handel haben ist von 8:00 bis 20:00. Das sind nur ein paar wenige unvollständige Informationen die ich besonders interessant fand. Die Erklärungen waren durch die Fragemöglichkeit des Publikum nicht langweilig und lebendig. Danach ging es zur Besuchergalerie wo man einen Blick auf das Parkett hat wie man es sonst nur aus dem Fernsehen her kennt. Hier finden sich auch noch viele Informationen und teilweise sehr lustige Zitate. Die Anmeldung kann alternativ auch per Telefon gemacht werden, einen gültigen Lichtbildausweis muss man in jedem Fall am Besuchstag vorzeigen. Die Adresse lautet: Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main Telefon +49 69 2111 1515 Telefax +49 69 2111 1511 e–mail: visitors.center@deutsche-boerse.de
http://www.deutsche-boerse.de

ING DiBa

ING–DiBa Giro und VISA KarteDie Direkt / Online Bank ING DiBa braucht selbstverständlich auch Büroräume um den guten und günstigen Service anzubieten. Wer hier ein kostenloses Konto hat wird sich freuen, das die Bank nicht in einem sündhaft teuren Turm residiert sondern eher bescheiden etwas außerhalb vom Zentrum in einem modernen Bürogebäude den deutschen Hauptsitz hat. Die Adresse lautet Theodor–Heuss–Allee 106. Die Abkürzung ING steht für International Netherland Group und die eigenständige ING–DiBa gehört zu dieser Gruppe. Der Finanzkonzern ist in mehr als 50 Ländern präsent und hat weltweit 75 Millionen Kunden, man kann also davon ausgehen, das hier die Sicherheit einer Großbank geboten wird. Mir persönlich ist bei einer Bank immer die Sicherheit am wichtigsten, gerne verzichtet ich auf den ein oder anderen Prozentpunkt bei den Zinsen. Das Zweitwichtigste sind klare und geringe Gebühren, die werden hier auch geboten, das Girokonto ist völlig kostenlos! Ich hoffe meine persönlichen Erfahrungen sind hilfreich bei der Entscheidung hier ein Konto zu eröffnen. Ich kann natürlich nur über einen ganz geringen Teil der Bankleistungen berichten, hier der komplette ING–DiBa Bericht.

Deutsche Bank

Deutsche Bank FilialeDas mit Abstand spektakulärste Finanzinstitut im negativen Sinne, die Deutsche Bank AG ist mit den Zwillingstürme genau das Gegenteil der ING DiBa. Die 158 Meter hohen Gebäude werden auch „Soll“ und „Haben“ genannt, die spiegelnde Glasfassade könnte hier den Eindruck der Arroganz erwecken. Das Gebäude aus dem Jahr 1984 kann von außen besichtigt werden, die Adresse lautet: Taunusanlage 12 in 60325 Frankfurt am Main, hier der komplette Deutsche Bank Bericht.

Hauptwache

Die Hauptwache aus dem Jahr 1729 ist das Zentrum der Stadt, hier kreuzen wichtige Straßen / Fußgängerzonen und U–Bahn Linien. Das barocke Gebäude ist perfekt erhalten und wird heute als Café und Restaurant genutzt. Der Räuberhauptmann Schinderhannes hat hier einmal eine Haftstrafe verbüßt, heute bekommt man im Restaurant typisch deutsche und frankfurter Gerichte.
http://web.cafe-hauptwache.de

Fressgass

Die Fressgass gibt es natürlich nur in der Umgangssprache, sie verläuft zwischen der Hauptwache und der alten Oper. Auf dem Stadtplan ist sie unter Kalbcher Gasse und Große Bockenheimer Straße verzeichnet. Hier finden sich viele Straßencafés und Restaurants, die Fußgängerzone ist eine Verlängerung der Zeil.

Goethe Straße

Die Goethe Straße verläuft in etwa parallel zur Fressgass und ist die Luxus Einkaufsmeile der Stadt. Hier findet man die berühmten Designer und Schuhgeschäfte wie Jimmy Choo.

Goethe Haus

Das Goethe Haus findet man direkt im Zentrum, es gibt direkt daneben ein Museum über den berühmten Dichter und Denker.
http://www.goethehaus-frankfurt.de

Gerbermühle

Die Gerbermühle steht unter Denkmalschutz auch weil Goethe hier mal Geburtstage gefeiert hat. Wenn man die Bootsfahrt mitmacht sieht man sie vom Main aus. Heute findet sich hier ein teures Hotel und Restaurant mit Biergarten. Ich habe es mir mal angesehen, kann es aber leider wegen der „steifen“ Atmosphäre nicht empfehlen. Wenn man edel Essen gehen möchte ist es sicherlich eine gute Wahl.
http://www.gerbermuehle.de

MAIN TOWER

Der Maintower ist mit 200 Metern ein modernes Hochhaus welches auch zu besichtigen ist. Ich habe auf die Auffahrt verzichtet, da mir der Blick vom Dom auf die Skyline ausgereicht hat. Der Main Tower befindet sich in der Neue Mainzer Straße 52–58 in 60311 Frankfurt am Main und ist im Sommer von Sonntag bis Donnerstag von 10:00 bis 21:00 Uhr, Freitag und Samstag von 10:00 bis 23;00 Uhr und im Winter von Sonntag bis Donnerstag von 10;00 bis 19:00 Uhr und Freitag und Samstag von 10:00 bis 21:00 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet 5,– €
http://www.maintower.helaba.de

US Konsulat

Die Vereinigten Staaten von Amerika haben ein Konsulat in der Gießener Straße 30, 60435 Frankfurt am Main. Es gibt Vermutungen, das dieses Gebäude als Horchposten der NSA genutzt wird. Eine Botschaft oder Konsulat genießt völlig zu Recht besonderen Schutz vor der deutschen Polizei oder Justiz. Es gibt keine Kontrolle was von diesem Gelände aus unternommen wird. Die deutsche Regierung hat auch kein Interesse die eigenen Bürger zu schützen, das könnte man völlig legal tun, in dem man ein Gebäude für die US Regierung selber baut, so hätte man kurzzeitig die Kontrolle über die technischen Möglichkeiten. Ein Umzug in ein neues Gebäude könnte dann jährlich gemacht werden, so könnte man feststellen ob illegale Abhörtechnik installiert wird. Der Standort Frankfurt ist mit einem Internetknotenpunkt besonders interessant, hier gibt es bis zu 2,5 Terrabits pro Sekunde zur Datenauswertung. Die BRD ist ein wichtiger Standort für solche als Konsulate getarnte Einrichtungen, weitere finden sich in Düsseldorf, Hamburg, Leipzig und München.
https://de.usembassy.gov/de/die-botschaft-und-die-konsulate/konsulat-frankfurt/

Commerzbank Arena

Frankfurt am Main Deutschland, Commerzbank ArenaDie Commerzbank Arena in Frankfurt am Main ist in erster Linie ein Fußball Stadion für den lokalen Bundesliga Verein Eintracht Frankfurt. Sie wird aber das ganze Jahr für Veranstaltungen und Konzerte aller Art genutzt, das Konzept ist sehr gelungen. Ich hatte im Mai 2015 an der Führung teilgenommen und hoffe meine Hinweise dazu und zu dem Museum und dem Fan Shop sind hilfreich, alle Tipps zum Besuch der Arena übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette Commerzbank Arena Bericht.

Hermes Meisterschale Fußball Bundesliga 2015

Frankfurt am Main Deutschland, Hermes Meisterschale Fußball Bundesliga 2015, Hessen Center Frankfurt ParkplatzDer Hermes Paketdienst ist mit Abstand der beste und günstigste Anbieter auf dem deutschen Markt, ich nutze ihn schon seit Jahren ohne Probleme. Im Mai 2015 gab es in Frankfurt am Main ein besonderes Event mit der Meisterschale Fußball Bundesliga 2015. Da Hermes schon seit 2013 offizieller Premium-Partner der Bundesliga ist konnte man hier mit der Meisterschale ein persönliches Foto bekommen, alle Tipps für den Besuch der Veranstaltung übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette Hermes Meisterschale Fußball Bundesliga 2015 Bericht.

Rüsselsheim: OPEL Forum, Museum und Werkführung

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, EingangDie Adam Opel AG hat ihr Hauptwerk in Rüsselsheim, hier wurde die Firma auch im Jahr 1862 als Nähmaschinenfabrik gegründet. Die Autoproduktion begann 1899 und die ereignisreiche Geschichte der Firma ist bis zum Jahr 2008 hier im Forum auf übersichtlichen Tafeln dokumentiert. Man erfährt einiges interessantes und kurioses über das Unternehmen, der Höhepunkt ist natürlich die geführte Werkstour, ich hoffe meine Tipps vom August 2011 zum Besuch des Forums und Teilnahme der Tour sind interessant und hilfreich. Einfach die S–Bahn zum Bahnhof Rüsselsheim nehmen, das OPEL Forum ist nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt. Die Fahrt vom Frankfurter Hauptbahnhof dauert nur 23 Minuten und kostet 3,90 €, hier der komplette OPEL Forum, Museum und Werkführung Bericht.

Rüdesheim am Rhein: Asbach® Besucher Center

Asbach®, Rüdesheim am Rhein, Deutschland, Besucher Centrum, DekorationDer Werbeslogan von Asbach® „Wenn einem so viel Gutes widerfährt, das ist schon einen Asbach® Uralt wert“ ist ein Klassiker wie der Weinbrand selbst. Wenn man in der Nähe von Rüdesheim am Rhein ist sollte man diese traditionsreiche Firma einmal besuchen. Ich hatte im August 2011 die Gelegenheit mit dem Mietwagen von Frankfurt am Main aus die relativ schöne Strecke nach Rüdesheim zu fahren und mir das Besucher Centrum, die Stadt und die Umgebung anzusehen. Ein wirklich empfehlenswerter Ausflug, hier alle Tipps dazu übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette Asbach® Besucher Centrum Bericht.

Griesheim: Dagger Complex Military Area of the U.S. Forces

Darmstadt, Griesheim, Deutschland, Dagger ComplexDer Dagger Complex Military Area of the U.S. Forces in Griesheim bei Darmstdt dient den US Amerikanern als Stützpunkt für den INSCOM Intelligence and Security Command. Es ist praktisch ein rechtsfreier Raum wo man ohne Baugenehmigungen Abhöranlagen errichten kann und von deutschem Boden aus Spionageaktivitäten nachgehen kann. Die Anlage selbst ist natürlich nicht zu besichtigen und eine Anreise ist auch nur mit dem Mietwagen zu empfehlen, alle Tipps für den Besuch und einer Wanderung rund um das Gelände übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette Dagger Complex Military Area of the U.S. Forces Bericht.
 

Bus Touren

Es gibt natürlich auch Unternehmen die Bustouren in Frankfurt und in die Umgebung anbieten und sich in der Stadt wie üblich Hop on Hop off nennen. Ein Ticket und die gesamten Informationen sind online zu bekommen. Ob sich diese Touren lohnen muss man für sich selbst entscheiden, ich denke der öffentliche Nahverkehr und ein Spaziergang durch die Stadt ist die bessere Lösung. Interessanter sind da schon Bustouren ins Rheintal oder nach Heidelberg.
http://www.citytour-frankfurt.de

Bootsfahrt auf dem Main

Frankfurt am Main, Deutschland, Bootsfahrt auf dem Main
Bootsfahrt auf dem Main

Es gibt zwei Unternehmen die Rundfahrten auf dem Main anbieten. Die Anlegestellen finden sich in der Nähe vom eisernen Steg und sind leicht zu finden. Die Primus Line fährt zwei Routen die jeweils 50 Minuten dauern. Es gibt eine Richtung Gerbermühle und eine Richtung Griesheim, beide zusammen würden 9,50 € kosten, eine Fahrt 7,30 €.
http://www.primus-linie.de

Ich hatte mich für die KD Köln Düsseldorfer Rheinschiffahrt entschieden die hier in Frankfurt eine Tour anbietet die in 60 Minuten nach Greisheim UND zur Gerbermühle geht und 7,50 € kostet. Das Schiff war noch neu und die Ansagen auf dem Deck kamen von Band auf deutsch und englisch und waren gut zu verstehen. Es gab Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten entlang des Flusses. Die erste Station war der Dom, danach folgten die alte Brücke, die Bibliothek die 2003 wieder aufgebaut wurde, der Main Plaza mit 88 Meter Höhe, Apartments und Hotelzimmern, die alte Markthalle von 1920 die zur EU Zentralbank umgebaut wird, der Osthafen, die Gerbermühle, das Commerzbankgebäude, die Furt der Franken / Karl der Große, Alt Sachsenhausen, der Eiserner Steg, das Museumsufer, die Friedensbrücke die nicht im 2. Weltkrieg zerstört wurde und der Westhafen. Diese Tour ist wirklich zu empfehlen, man sieht vom Boot einiges was man als Spaziergänger in der Zeit nicht schaffen würde.
http://www.k-d.de

Badesee

Das „hessische Mittelmeer“ ist 72 000 m² groß und hat 900 Meter Sandstrand, es liegt in der Nähe vom Flughafen in einem Waldstück, alle Informationen extrem übersichtlich auf nur einer Seite im Internet. Die Preise 2016 Erwachsene 4,– €, Parkplatz 3,– €, geöffnet von 8:00 bis 20:30. Die sailfish swimnights finden hier im Mai zur Eröffnung der Freibadesaison statt.
http://www.waldsee-langen.de http://swimnights.de

Shopping

Die Einkaufmöglichkeiten sind im Zentrum sehr gut, die große und sehenswerte Shopping Mall „my zeil“ bietet ein Architektonisches Highlight auf der Fußgängerzone Zeil. Es gibt eine Aussichtsplattform von der man einen schönen Blick auf die City hat. Im gesamten Innenstadtgebiet finden sich die üblichen Ketten der großen Einzelhändler. Exklusive Ware gibt es in der Goethestraße.
http://www.myzeil.de

Shopping außerhalb

Eine schöne Shopping Mall mit dem Namen Loop5 findet man in Autobahnnähe in Weiterstadt, die Adresse für das Navigationsgerät lautet Gutenbergerstraße 5, 64331 Weiterstadt. Die Anfahrt mit dem Mietwagen ist denkbar einfach und es gibt ein großes Parkhaus mit kostenlosen Stellplätzen. Die 3 Etagen bieten Geschäfte wie Deichmann, Saturn, C&A, Primark, Peek & Cloppenburg um nur einige zu nennen. Ein guter Foodcourt in der obersten Etage rundet das Angebot ab.
http://www.loop5.de

Einkaufen

In der Stadt findet man viele Supermärkte von Aldi, Lidl, Netto, Penny, REWE u.s.w.
ALDIhttp://www.aldi-essen.de Pennyhttp://www.penny.de
Lidlhttp://www.lidl.de REWEhttp://www.rewe.de
Nettohttp://www.netto-online.de   

Die Preise für Lebensmittel sind sehr niedrig, hier ein Überblick der Preise im Penny Supermarkt in der Mörfelder Landstraße 214 im August 2011.

 Preis €
552 Gramm Äpfel 1,10
494 Gramm Bananen 0,88
250 Gramm Baguette 0,59
500 Gramm fettarmer Joghurt 0,39
100 Gramm Salami 1,19
1,5 Liter Wasser 0,19

Nachtleben

Es gibt ein paar interessante Clubs in der Stadt, ich hatte mir im Internet vorher ein paar ausgesucht hier die Übersicht.

King Kamehameha Club Hanauer Landstraße 19260314 Frankfurt am Mainhttp://www.king-kamehameha.de
Living xxl Kaiserstraße 2960311 Frankfurt am Main http://www.livingxxl.de
moon 13 Carl–Benz–Straße 2160386 Frankfurt am Main http://www.moon13.de
Odeon Seilerstraße 3460313 Frankfurt am Mainhttp://www.theodeon.de
Velvet Club Weißfrauenstraße 12–1660311 Frankfurt am Main http://www.velvet-ffm.de

Meine Zeit reicht nur für das Odeon welches sich im Zentrum befindet, es ist ein historisches Gebäude von einem kleinen Park umgeben. Die Musik wechselt mit den Veranstaltungen, am Freitag war eine über 27 Party mit angenehm niedrigen 5,– € Eintritt. Der Cocoon Club war leider nicht erfolgreich und wurde im Jahr 2013 wieder unter dem Namen moon13 erüffnet. Ein kostenloses Veranstaltungs Magazin mit dem Namen FRIZZ finden man in Restaurants und Bars, eine gute online Ausgabe hat das Veranstaltungsmagazin Prinz.
http://www.frizz-frankfurt.de http://frankfurt.prinz.de

Essen

Es empfiehlt sich natürlich mal deutsche Küche zu genießen: Frankfurter Würstchen, Sauerkraut u.s.w. bekommt man z.B. in der Hauptwache oder im Eschenheimer Turm. Einen schönen Thailänder habe ich in der Berliner Straße 64 entdeckt, hier gab es Mittagstisch Rindfleisch mit Gemüse für 7,80 € in Selbstbedienung aber gepflegten Ambiente.

Taxi

Die Taxipreise sind extrem hoch wie immer in Deutschland, da der Nahverkehr sehr gut ausgebaut ist kann man auch darauf verzichten.

Bus, Straßenbahn, S–Bahn und U–Bahn

Es gibt einen gut ausgebauten Nahverkehr mit U–Bahn, Straßenbahn, S–Bahn und Bussen die vom Rhein Main Verkehrsverbung angeboten werden. Eine Fahrt mit der S–Bahn vom Flughafen zum Hauptbahnhof dauert nur 11 Minuten und kostet 3,90 €. Das Gebiet ist in Zellen eingeteilt und die Fahrpreis richtet sich danach wie viele Zellen man durchfährt. Die Informationen im Internet sind umfassend, eine Fahrtauskunft ist sofort auf der Startseite zu bekommen.
http://www.rmv.de

Mietwagen

InterRent Deutschland, Büro am Flughafen Köln CGNEin Mietwagen lohnt sich nicht wenn man nur in der Stadt bleibt. Der größte Nachteil ist natürlich das Parkplatzangebot in der Innenstadt. Das Falschparken wird sehr teuer und sollte nicht gemacht werden. Die Parkautomaten waren mit 0,50 € pro 30 Minuten und einer Höchstdauer von 60 Minuten ausgelegt. Die gebührenpflichtige Parkzeit ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00. Der Samstag ist merkwürdigerweise gratis genauso wie Sonn– und Feiertage. Ich hatte einmal bequem per Geldkarte bezahlt. Die Autovermietung InterRent gehört zu Europcar und bietet als Discountermarke günstige Fahrzeuge in Deutschland und Europa an. Ich hatte in Frankfurt am Flughafen im Mai 2016 und August 2016 jeweils einen Wagen übernommen und hoffe meine Hinweise dazu sind hilfreich, hier der komplette InterRent Deutschland Bericht.
Die günstigste Tankstelle in der Nähe vom Flughafen dürfte die JET Tankstelle in 65843 Sulzbach im Main Taunus Zentrum sein. Das Einkaufzentrum bietet kostenlose Parkplätze und eine gute Auswahl an Geschäften.
http://www.jet-tankstellen.de https://www.main-taunus-zentrum.de

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten. Als Reisezeit empfielt sich von Mai bis Oktober. Ich hatte im August 2011 Glück und es war meist sonnig und nur teilweise bewölkt und die Temperatur lag bei 25 bis 30 Grad.

Umwelt

Die Stadt ist recht sauber, auch die Grünanlagen tragen zum schönen Stadtbild mit bei.

Mobiltelefon

Simyo prepaid SIM Karte UMTSWer in Deutschland und weltweit unterwegs ist braucht ein Mobiltelefon um einfach per Telefon oder SMS erreichbar zu sein und um ins Internet zu gehen. Simyo bietet ein faires prepaid Angebot ohne Tricks, der Empfang von Telefonanrufen und SMS innerhalb von Deutschland ist völlig kostenlos, hier der komplette simyo prepaid Bericht.

Sicherheit

Die Stadt ist recht sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte kein Probleme haben. Wie leider so oft sieht man Sinti und Roma die betteln. Eine junge Frau ging völlig normal am Römerberg an mir vorbei, wenige Meter weiter setzte sie sich kniend auf den Boden und der Oberkörper wippte immer ganz leicht hin und her. Es sollte wohl den Anschein erwecken das eine schwere, mir nicht bekannte, Krankheit vorliegt. Die Notrufnummer lautet 110.

Preise allgemein und senken

Die Preise liegen auf normalen deutschen Niveau, das gilt für alles wie Essen gehen, Drinks bestellen und Hotels buchen. Es gibt eine Frankfurt Card die nur 8,90 € für einen Tag oder 12,90 € für zwei Tage kostet. Sie dürfte sich auf jeden Fall lohnen wenn man den öffentlichen Nahverkehr nutzt, denn schon die Fahrt vom Flughafen in die Stadt ist mit drin. Das gesamte Programm kann man sich in Ruhe im Internet ansehen. Eine Bestellung ist auch schon möglich, so spart man vor Ort Zeit.

Touristeninformation

Es gibt mehrere Tourismus Informationen: Flughafen wobei die eingeschränkt ist und nur Hotels und Touren vermitteln kann, am Hauptbahnhof, an der Hauptwache und am Römerberg. Die Filiale am Römerberg hat von Montag bis Freitag von 9:30 bis 17:30 und am Samstag und Sonntag von 10:00 bis 16:00 geöffnet.
http://www.frankfurt-tourismus.de

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

90,4 FM YOU FMhttp://www.you-fm.de   99,3 FMharmony.fmhttp://www.harmonyfm.de
91,8 FM radio xhttp://www.radiox.de  100,2 FMPlanet Radiohttp://www.planetradio.de
95,1 FM energyhttp://www.energy.de  105,0 FMFFHhttp://www.ffh.de

Tageszeitungen

Die Stadt hat einige lokale und überregionale Tageszeitungen wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung bei denen man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt informieren kann.
http://www.faz.net

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht extra zu kaufen, die Informationen im Internet sind völlig ausreichend.

Fazit

Die Stadt bietet weit mehr als einen großen Flughafen und Hochhäuser von den Banken. Die historischen Gebäude wurden so gut es ging wieder aufgebaut, eine traumhafte Altstadt kann man natürlich nicht erwarten. Die Stadt bietet aber viel Sehenswertes und ist einen Besuch wert!