Service

prepaid SIM Karten, weltweit A–R

zurück Startseite Inhalt
Service, Tipps und Tricks

Belgien: Lycamobile PLUS

Lycamobile PLUS prepaid SIM Karte, Belgien, Mini und Micro SIM Karte VorderseiteDer virtuelle Mobilfunkbetreiber Lycamobile in Belgien bietet ein kostenloses Starterpaket mit einer Mini / Micro prepaid SIM Karte und einer vernünftigen Anleitung auf Englisch. Das mobile Internet ist mit gebuchten Paket extrem günstig und mit UMTS, LTE/4G auch schnell, die Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzbetreibers kann man getrost vergessen. Ich hatte das Starterpaket im August 2015 gekauft und gute Erfahrungen sammeln können, hier der komplette Lycamobile PLUS Bericht.

Bulgarien: b–connect GLOBUL

b–connect GLOBUL, prepaid UMTS SIM Karte, BulgarienIn Bulgarien gibt es mehrere Mobilfunkbetreiber die preiswerte prepaid SIM Karten anbieten damit die Besucher des Landes keine hohen Roaminggebühren zahlen müssen. GLOBUL bietet die b–connect visitor an, damit kann man zu lokalen Preisen telefonieren, SMS und MMS verschicken und natürlich ins mobile Internet gehen. Ich hatte mir im Mai 2013 ein Starterpaket gekauft, hier der komplette b–connect GLOBUL Bericht.

Großbritannien: giffgaff™

giffgaff prepaid SIM Karte Großbritannien, SIM Karte VorderseiteIn Großbritannien gibt es viele Reseller die ihre Dienste in Netzen der großen Mobiltelefongesellschaften anbieten. Die Firma giffgaff™ macht das zusammen mit o2 UK im flächendeckenden UMTS und GSM Netz. Ich habe im Juni 2012 damit ein paar Erfahrungen gesammelt, diese prepaid SIM lohnt sich wenn man viel innerhalb von Großbritannien telefonieren, SMS schreiben und ins Internet gehen möchte. Der normale Tourist profitiert von den niedrigen Gebühren der Gespräche ins Ausland und muss keine Roamingkosten fürchten. Es gibt viele Dinge zu beachten, hier der komplette giffgaff™ Bericht.

Großbritannien: Lebara Mobile

Lebara Mobile, prepaid UMTS SIM Karte, Großbritannien, SIM Karte  VorderseiteIn den Großbritannien, oder auch England genannt, gibt es auch Mobilfunkdiscounter die kein eigenes Netz betreiben sondern als Reseller auftreten. Der Preisbrecher im September 2010 war Lebara Mobile! Hier kann man wirklich günstig telefonieren und ins mobile Internet gehen. Einziger Nachteil ist die geringe Gültigkeit von nur 4 Wochen. Die Karte lohnt sich schon bei einem Kurzaufenthalt in dem Land, die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters kann man so umgehen. Alle Details und Tipps zum Einsatz dieser prepaid Karte nun der Reihe nach, hier der komplette Lebara Mobile Bericht.

Großbritannien: Lycamobile

Lebara Mobile, prepaid UMTS SIM Karte, Großbritannien, SIM Karte VorderseiteWenn man in Großbritannien ist sollte man sich sofort eine örtliche prepaid SIM Karte kaufen um die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten zu umgehen. Es gibt Netze von vodafone UK, T–Mobile UK, 3 UK, Orange und O2, der Reseller Lycamobile nutzt das O2 Netz. Im Juli 2011 hatte ich mir in Liverpool ein Starterpaket von Lycamobile PLUS gekauft, da ich damit sehr zufrieden war hatte ich mir im Juli 2012 erneut ein Starterkit gekauft. Im Juli 2013 gab es das Starterpaket am Flughafen Manchester völlig gratis. Hier kann man wirklich günstig telefonieren, mobiles Internet nutzen und SMS verschicken, hier der komplette Lycamobile Bericht.

Hong Kong, China: 3 three

3 three, prepaid UMTS SIM Karte, Hong Kong, China, SIM Karte mit Kunststoffkarte VorderseiteIn Hong Kong, China hat man mehrere Mobilfunk Provider zur Auswahl, das beste Angebot gab es im März 2010 von 3 three. Auch wenn man nur ein paar Tage in der Stadt bleibt lohnt sich so eine prepaid SIM Karte um so die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters zu umgehen. Ich habe mit dieser 3G / UMTS Karte bis auf die Internetnutzung nur gute Erfahrungen gemacht. Der Anbieter hat verschiedene Prepaid Karten im Angebot, die 3G Int’l Roaming Rechargeable SIM Card ist für Touristen die interessanteste, hier der komplette 3 three Bericht.

Jordanien: Zain

Zain prepaid SIM Karte Jordanien, SIM KarteDie prepaid SIM Karte Zain wird mit vielen verschiedenen Tarife angeboten, dies verwirrt den normalen Kunden. Wer als Tourist aber lieber keine Roaminggebühren zahlen möchte hat hier trotzdem eine gute Wahl getroffen. Man kann sofort günstig ins mobile Internet gehen, günstig lokal und ins Ausland telefonieren und ist einfach zu erreichen. Ich habe das Starterpaket Ende März 2012 gekauft und drei Tage lang intensiv genutzt. Es viele Dinge zu beachtet, hier der komplette Zain Bericht.

Kambodscha: hello axiata

hello axiata mobile prepaid SIM Karte Kambodscha, SIM Karte RückseiteDie prepaid SIM Karte hello im Traveler SIM Pack wird von axiata angeboten. Es gibt noch weitere prepaid SIM Karten von dem Mobilfunkanbieter, diese hier richtet sich an Touristen die keine Roaminggebühren zahlen, günstig ins mobile Internet gehen, günstig lokal und ins Ausland telefonieren und einfach erreichbar sein möchten. Ich habe das Starterpaket im März 2012 gekauft und drei Tage lang intensiv genutzt. Es gibt ein paar Dinge zu beachtet, hier der komplette hello axiata Bericht.

Kambodscha: Mfone Camshin

Mfone Camshin, Kambodscha, SIM KarteWer nach Kambodscha reist und keine Lust hat auf Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzanbieters sollte sich sofort nach der Ankunft eine kambodschanische prepaid Karte kaufen. Ich habe mir im Dezember 2008 vor Ort sogar nur eine Karte geliehen und nach ein paar Tagen wieder zurückgegeben. Man muss hier aber auf fast nichts verzichten, UMTS, WAP, Internet u.s.w. sind Standard. Das Unternehmen hat im Januar 2013 Insolvenz angemeldet und den Dienst eingestellt und die Internetseite ist im Februar 2013 abgeschaltet worden, hier der komplette Mfone Camshin Bericht.

Kambodscha: qbMore Travel SIM Lite

qbMore Travel SIM Lite, prepaid UMTS SIM Karte, Kambodscha, SIM Karte  VorderseiteDer Anbieter qbMore hat in Kambodscha mehrere Versionen von prepaid SIM Karten im Angebot. Ich hatte im Februar 2014 die günstigste für „nur telefonieren“ gekauft, da muss man sich keine Sorgen machen, jedes Gespräch kostet 0,10 US Dollar die Minute. Das mobile Internet ist auch möglich aber teuer, nur facebook® ist mit der Zero Website gratis, hier der komplette qbMore Travel SIM Lite Bericht.

Kambodscha: Smart Laor

Smart Laor, prepaid UMTS SIM Karte, Kambodscha, SIM Karte  VorderseiteIn Kambodscha gibt es mehrere Mobilfunkbetreiber die preiswerte prepaid SIM Karten anbieten damit die Besucher des Landes keine hohen Roaminggebühren zahlen müssen. Smart bietet die Laor an, damit kann man zu lokalen Preisen telefonieren, SMS und MMS verschicken und natürlich ins mobile Internet gehen. Ich hatte mir im Februar 2014 ein Starterpaket gekauft, hier der komplette Smart Laor Bericht.

Katar: Vodafone

Vodafone Red prepaid SIM Karte Katar, SIM KarteIn Katar oder auch Qatar gibt es nur zwei Mobilfunkanbieter, ob vodafone das beste Angebot hat stellt sich mit der Nutzung heraus. Ich hatte im Dezember 2011 eine prepaid SIM Karte im Starterpaket mit einem Samsung Mobiltelefon gekauft um Gespräche im Land ohne Roamingkosten machen zu können. Der Versand von nationalen und internationalen SMS war ebenfalls wesentlich günstiger als zu den hohen Roamingpreisen eines deutschen Anbieters. Die Karte eignet sich für alle die einen Stop Over in Doha machen und ein paar Tage im Land bleiben, hier der komplette Vodafone Bericht.

Kroatien: tomato

tomato, prepaid UMTS SIM Karte, Kroatien, SIM Karte, VorderseiteWenn man in Kroatien ist sollte man sich sofort eine örtliche prepaid SIM Karte kaufen um die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten zu umgehen. Es gibt Netze von T–Mobile HR, Tele2 und VIP, der Reseller tomato nutzt das VIP Netz. Im September 2012 habe ich mir in Opatija ein Starterpaket von tomato gekauft. Hier kann man wirklich günstig nach Deutschland SMS verschicken und sich ohne Roamingkosten anrufen lassen, hier der komplette tomato Bericht.

Laos: ETL

ETL mobile prepaid SIM Karte Laos, SIM Karte RückseiteIn Laos gibt es mehrere Anbieter von prepaid SIM Karten, ETL Enterprise of Telecommunications Laos bietet eine einfache Karte an. Ich habe im März 2012 damit ein paar Erfahrungen gesammelt. Sie lohnt sich trotz kleiner Schwächen für jeden Touristen der lieber keine Roaminggebühren zahlen möchte. Man kann auch sofort günstig ins mobile Internet gehen, wenn man sich vorher darüber informiert hat. Es gibt viele Dinge zu beachten, hier der komplette ETL Bericht.

Lettland: O!Karte

O!Karte, prepaid UMTS SIM Karte, Lettland, SIM Karte  VorderseiteWenn man in Lettland ist sollte man sich sofort eine örtliche prepaid SIM Karte kaufen um die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten zu umgehen. Im Juli 2011 habe ich mir in Riga ein Starterpaket von LMT Latvijas Mobilais Telefons gekauft. Die prepaid Karte nennt sich einfach nur O!Karte und ist die beste in Lettland. Hier kann man wirklich günstig nach Deutschland SMS verschicken und vor Ort ins Internet gehen, hier der komplette O!Karte Bericht.

Litauen: labas

labas, prepaid UMTS SIM Karte, Litauen, SIM Karte  VorderseiteIn Litauen gibt es mehrere Mobilfunk Provider zur Auswahl, in der Stadt Kaunas waren es Tele2, Omnitel und Bite. Ein sehr gutes Angebot gab es im Juni 2010 von bite, das seine prepaid SIM Karte mit dem Namen labas anbietet. labas ist Litauisch und heißt Hallo. Auch wenn man nur ein paar Tage in der Stadt bleibt lohnt sich so eine prepaid SIM Karte um so die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters zu umgehen. Ich hatte mit dieser 3G / UMTS Karte auch mit der Internetnutzung nur gute Erfahrungen gemacht, hier der komplette labas Bericht.

Macau, China: CTM

CTM best prepaid, prepaid UMTS SIM Karte, Macau / Macao, China, Prepaid SIMKarteIn Macau / Macao, China hat man mehrere Mobilfunk Provider zur Auswahl, das beste Angebot gab es im März 2010 von CTM. Auch wenn man nur ein paar Tage in der Stadt bleibt lohnt sich so eine prepaid SIM Karte um so die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters zu umgehen. Ich habe mit dieser 3G / UMTS Karte nur gute Erfahrungen gemacht. Der Anbieter hat drei verschiedene Prepaid Karten im Angebot, die IDD/Roaming ist für Touristen die interessanteste, hier der komplette Macau CTM Bericht.

Malaysia: DiGi Prepaid™

DiGi Prepaid™, prepaid SIM Karte, Malaysia, SIM KarteWer nach Malaysia reist und keine Lust hat auf hohe Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzanbieters sollte sich sofort nach der Ankunft eine malaysische prepaid SIM Karte kaufen. Ich habe mir im November 2009 vor Ort eine SIM Karte gekauft und gute Erfahrungen damit gemacht. Details und Tipps zum Einsatz dieser prepaid Karte nun der Reihe nach, hier der komplette DiGi Prepaid™ Bericht.

Malaysia: Hotlink™

Hotlink™ Maxis prepaid SIM Karte Malaysia, SIM KarteDas prepaid Angebot von Maxis nennt sich Hotlink™ und ist die Nummer 2 in Malaysia. Die Werbung ist sehr bunt und schirll gestaltet, der junge und coole Lifestyle stehen im Vordergrund. Ich hatte mir das preiswerte Starterpaket im Februar 2011 in Malaysia gekauft, es eignet sich für alle die keine Roamingkosten für die deutsche prepaid SIM Karte zahlen wollen. Alle Informationen zu dem prepaid Anbieter übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette Hotlink™ Bericht.

Malaysia: Tune Talk Mobile

Tune Talk mobile prepaid SIM Karte Malaysia, SIM KarteDer Anbieter Tune Talk behauptet „The Cheapest Mobile Prepaid Service in Malaysia“ zu sein und wenn man sich die Tarife ansieht stimmt es wohl. Ich hatte im November 2011 das prepaid Starter Paket gratis bekommen. Der Discounter gehört zur Tune Gruppe, die auch die Discounter Hotelkette Tune Hotels betreibt und an Air Asia beteiligt ist. Es gibt ein paar Dinge zu beachtet, alle Tipps und Tricks nun übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette Tune Talk Mobile Bericht.

Malaysia: u mobile

u mobile prepaid SIM Karte Malaysia, SIM KarteDie „u mobile“ prepaid SIM Karte bietet für Malaysia und Singapore Aufenthalte das beste Gesamtpaket. Mobiles Internet, Telefonie lokal und international, SMS, MMS alles funktioniert im 3G UMTS Standard tadellos und die Preise sind dabei ohne Kostenfallen. Ich hatte im Februar 2013 das prepaid Starter Paket gekauft und damit nur gute Erfahrungen gemacht, hier der komplette u mobile Bericht.

Niederlande: Ortel Mobile

Ortel Mobile, prepaid UMTS SIM Karte, Niederlande, SIM Karte  VorderseiteIn den Niederlanden, oder auch Holland genannt, gibt es auch Mobilfunkdiscounter die kein eigenes Netz betreiben sondern als Reseller auftreten. Der Preisbrecher im September 2010 war Ortel Mobile! Hier kann man nur auf dem ersten Blick wirklich günstig mobil telefonieren, nicht nur innerhalb von Holland sondern auch international. 0,15 Euro pro Minute in alle niederländischen Netze sind extrem günstig, allerdings kommt ein pauschales Verbindungsentgeld hinzu. Eine international SMS ist mit 9 Cent ebenfalls sehr preiswert. Die Karte lohnt sich schon bei einem Kurzaufenthalt ind dem Land, die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters kann man so umgehen. Alle Details und Tipps zum Einsatz dieser prepaid Karte nun der Reihe nach, hier der komplette Ortel Mobile Bericht.

Oman: samatel

samatel, prepaid SIM Karte, Oman, RückseiteIm Oman hat man mehrere Mobiltelefonanbieter zur Auswahl, samatel eignet sich für alle die mit dem Mobiltelefon nur telefonieren und SMS schreiben wollen. Wenn man einen mobilen Internetzugang sucht oder MMS versenden möchte ist dieser Anbieter nicht die erste Wahl. Roamingkosten von dem deutschen Mobilfunkanbieter braucht man natürlich nicht zu befürchten, man kann sich ohne Kosten im Oman anrufen lassen, die Karte lohnt sich schon bei einem Kurzaufenthalt in dem Land, hier der komplette samatel Bericht.

Österreich: orange™

orange™, Wertkarte, prepaid UMTS SIM Karte, Österreich, SIM KarteIn Österreich gibt es mehrere Mobilfunk Provider zur Auswahl, in der Stadt Wien waren es T–Mobil A, A1, 3 AT. Dazu kommen noch eine ganze Menge an Anbieter, die diese Netze nutzen. Ein nur auf den ersten Blick gutes Angebot gab es im Juli 2010 von orange™. Die Firma hat eine Wertkarte im Programm, in Österreich werden prepaid SIM Karten so bezeichnet. Auch wenn man nur ein paar Tage in der Stadt bleibt lohnt sich so eine prepaid SIM Karte um so die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters zu umgehen. Ich habe mit dieser 3G / UMTS Karte mit der Internetnutzung aber schlechte Erfahrungen gemacht, hier der komplette orange™ Bericht.

Österreich: yesss!

yesss!, prepaid UMTS SIM Karte, Österreich, SIM Karte, VorderseiteYESSS! nennt sich der Mobiltelefonieanbieter vom Discounter Hofer, er ist der erste in Österreich der einfache Tarife mit niedrigen Preisen eingeführt hat. Hier bekommt man bei Hofer einfach ein Starterpaket an der Kasse und kann sofort die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten umgehen. Das mobile Internet kann man hier mit UMTS Stick, Smartphone oder Tablet ohne Einschränkungen mit einem 1 GB Datenpaket günstig nutzen. Im August 2011 hatte ich mir in Innsbruck ein Starterpaket gekauft, hier der komplette yesss! Bericht.

Philippinen: Globe™

Globe, prepaid UMTS SIM Karte, Philippinen, SIM Karte, VorderseiteAuf den Philippinen gibt es drei Mobilfunkanbieter und Globe™ Telecom hat das professionellste Angebot. Mit der örtlichen prepaid SIM Karte umgeht man die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten. Im November 2012 habe ich mir in Clark ein Starterpaket von Globe™ gekauft, hier kann man wirklich günstig ins Internet gehen und SMS innerhalb der Phlippinen verschicken oder sich ohne Roamingkosten anrufen lassen, hier der komplette Globe™ Bericht.

Philippinen: SMART

SMART, prepaid UMTS SIM Karte, Philippinen, SIM Karte, VorderseiteLIVE MORE lautet der aktuelle Werbeslogan von SMART auf den Philippinen im November 2012. Mit dem Mobilfunkanbieter „lebt man mehr“ als mit anderen wenn man die Einstellungen des Mobiltelefons selbstständig machen kann, ansonsten hat man erst einmal mehr Arbeit. Eine örtliche prepaid SIM Karte sollte man aber auf jeden Fall kaufen um die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karte zu umgehen. Ich hatte mir in Clark ein Starterpaket von SMART gekauft und einige Erfahrungen mit der SIM Karte gesammelt, hier der komplette SMART Bericht.

Philippinen: Sun Cellular

Sun Cellular, prepaid UMTS SIM Karte, Philippinen, SIM Karte, VorderseiteSun Cellular ist ein kleinerer Mobilfunkanbieter auf den Philippinen, der Schwerpunkt liegt hier auf Auslandsgespräche, SMS und MMS. Die Karte ist somit für Touristen ideal, eine internationale SMS oder auch MMS kostet nur 5,– Peso! Ich hatte die prepaid SIM Karte im November 2012 gekauft und sie genau dafür genutzt. Das mobile Internet gab es nur in GPRS Geschwindigkeit und war kaum zu gebrauchen, auch sonst gab es ein paar Kinderkrankheiten die aber behoben werden konnten. Ich habe einige Erfahrungen mit der SIM Karte gesammelt, hier der komplette Sun Cellular Bericht.

Polen: Carrefour Mova

Carrefour Mova, prepaid UMTS SIM Karte, PolenIn Polen gibt es auch Discounter die kein eigenes Netz betreiben sondern als Reseller auftreten. Der Preisbrecher im August 2010 war Carrefour Mova! Hier muss man sich nur zwei Zahlen merken 0,25 Zloty pro Minute circa 6 Cent pro Minute in fast alle polnischen Netze und 0,13 Zloty circa 0,034 Cent pro SMS in alle polnischen Netze. Auch wenn man nur ein paar Tage im Land bleibt lohnt es sich so eine prepaid SIM Karte zu kaufen. Die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters kann man so umgehen, hier der komplette Carrefour Mova Bericht.

Polen: era tak tak

era tak tak, prepaid SIM Karte, PolenDie Firma era gehört in Polen zu den großen Mobilfunkanbietern und bietet eine prepaid Karte unter dem Namen tak tak an. Ich bin auf das Starterpaket aufmerksam geworden weil auf der Verpackung „English version inside“ stand. Leider war das nur ein Lockmittel, denn außer ein paar Sätze in englisch waren keine Informationen zu finden. Dazu kommt die geringe Guthabengültigkeit von nur 14 Tagen, also ein absoluter Flop, hier der komplette era tak tak Bericht.

Polen: plus

plus prepaid SIM Karte Polen, SIM KarteDie „plus“ prepaid SIM Karte ist ideal wenn man in Polen vor Ort telefonieren, SMS schreiben und ins mobiles Internet gehen möchte. Die Karten werden überall angeboten und sind schnell aktiviert, die hohen Roamingkosten von der deutschen prepaid Karte kann man so umgehen. Der UMTS Internetzugang ist zwar langsam, aber für ein paar WAP Seiten reicht er aus. Ich hatte im April 2013 das prepaid Starter Paket gekauft und damit nur gute Erfahrungen gemacht, hier der komplette plus Bericht.

Polen: simplus

simplus, prepaid UMTS SIM Karte, Polen, SIM Karte In Polen gibt es mehrere Mobilfunk Provider zur Auswahl, in der Stadt Krakau waren es Plus, Play, Era und Orange. Ein relativ gutes Angebot gab es im August 2010 von plus, das seine prepaid SIM Karte mit dem Namen simplus anbietet. Auch wenn man nur ein paar Tage in der Stadt bleibt lohnt sich so eine prepaid SIM Karte um so die hohen Roaminggebühren des deutschen Mobiltelefonanbieters zu umgehen. Gerade wer mobiles Internet nutzen möchte kann hier mit den zu buchenden Paketen viel Geld sparen. Alle Details und Tipps zum Einsatz dieser prepaid Karte nun der Reihe nach, hier der komplette simplus Bericht.

Portugal: Lycamobile

Lycamobile prepaid SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteDer virtuelle Mobilfunkbetreiber Lycamobile in Portugal bietet ein kostenloses Starterpaket mit einer Mini / Micro prepaid SIM Karte und einer vernünftigen Anleitung auf Englisch. Mit der Mindestaufladung in Höhe von 5,– € kann man dann die Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzbetreibers getrost vergessen. Der Internetzugang ist extrem schnell und günstig, 4,– € für ein 30 Tage gültiges 1 GB Paket freut jeden Smartphone Besitzer. Ich hatte das Starterpaket im Juni 2015 gekauft und nur gute Erfahrungen sammeln können, hier der komplette Lycamobile Bericht.

Portugal: vodafone

Vodafone prepaid 4G LTE SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteDer aktuelle Werbeslogan von Vodafone Portugal lautet „Power to you“, der Mobilfunkanbieter verspricht einen also die Kraft zu schenken. 4G / LTE Ready ist diese Standard oder Micro SIM Karte, auch die Tarife sind auch stark, so kostet eine Minute satte 0,36 € und auch eine SMS ist mit 0,16 € extrem teuer. Ich hatte mir das Starterpaket im April 2015 gekauft und noch weitere negative Überraschungen gehabt, hier der komplette vodafone Bericht.